Installieren von Tableau Desktop und Tableau Prep Builder über die Befehlszeile

In diesem Thema wird beschrieben, wie Tableau Desktop und Tableau Prep Builder installiert werden. Darüber hinaus werden weitere Installationsaufgaben wie die Aktivierung und Registrierung oder die Deinstallation des Produkts über die Befehlszeile behandelt.

Hinweis: Sofern vermerkt, gelten die Anweisungen in diesem Artikel auch für Tableau Prep Builder, Tableau Desktop for Public und Tableau Reader.

Bevor Sie beginnen

Für die Installation von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder sind zwei Dinge erforderlich: ein Creator-Product Key und das Installationsprogramm für die zu installierende Version.

Den Product Key und die aktuellen Installationsdateien für das Produkt finden Sie im Kundenportal. Auch auf der Seite Produkt-Downloads finden Sie alle Installationsprogramme.

Wenn Sie nicht wissen, wo Sie Ihren Product Key und das richtige Installationsprogramm finden, lesen Sie die Abschnitte Wo finde ich meinen Product Key? und Wo finde ich das richtige Installationsprogramm?

Klicken Sie unten auf die Registerkarte für das Produkt, das Sie installieren möchten, um die Installationsschritte anzuzeigen.

Windows

  1. Führen Sie die Installationsdatei im .exe-Format als Administrator über die Befehlszeile des Computers aus. Wenn Sie die MSI-Dateien extrahieren müssen, befolgen Sie die Anweisungen im Abschnitt Extrahieren und Ausführen des Windows-Installationsprogramms (MSI) dieses Artikels.

    Die Syntax zum Ausführen des Tableau-Installationsprogramms über die Befehlszeile lautet wie folgt:

    tableau_<product_installer_name>.exe /option1 /option2 PROPERTY1 PROPERTY2

    • tableau_<product_installer_name>.exe: Dies ist das Tableau-Installationsprogramm für das gewünschte Produkt und die gewünschte Version.

    • Optionen: Mit den Optionen legen Sie fest, wie der Installationsprozess ausgeführt wird. Sie definieren beispielsweise, ob während der Installation eine Ausgabe angezeigt wird oder ob Protokolldateien erstellt werden sollen. Die Liste der verfügbaren Optionen finden Sie unter Optionen des Installationsprogramms.

    • Eigenschaften: Diese Einstellungen bestimmen die Konfiguration, die das Installationsprogramm während der Installation vornehmen soll. Die Liste der verfügbaren Eigenschaften finden Sie unter Eigenschaften des Installationsprogramms.
  2. Führen Sie den Befehl aus dem Verzeichnis aus, in dem sich die .exe-Datei befindet, oder geben Sie den vollständigen Pfad zum Speicherort der .exe-Datei auf dem Computer an. Führen Sie das Einrichtungsprogramm nicht von einem freigegebenen Verzeichnis in Ihrem Netzwerk aus. Laden Sie die .exe-Datei stattdessen auf den Computer herunter, von dem aus Sie die Installation vornehmen.

    Beispiel

    Im folgenden Beispiel wird ein Installationsbefehl mit einigen Optionen und Eigenschafteneinstellungen gezeigt.

    tableauDesktop-64bit-2019-1-0.exe /quiet /norestart ACCEPTEULA=1 AUTOUPDATESERVER="assets.intranet.lan" REPORTINGSERVER="http://mytableau"

    Der Befehl im Beispiel führt folgende Schritte aus:

    • Er installiert die 64-Bit-Version von Tableau Desktop 2019.1.0.

    • Die Installation wird im unbeaufsichtigten Modus ausgeführt, d. h. während des Einrichtungsvorgangs werden keine Aufforderungen, Benutzeroberflächenelemente oder das Lizenzdialogfeld angezeigt.

    • Schließt die Installation ab, ohne einen Neustart durchzuführen.

    • Akzeptieren Sie den Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA).

    • Konfiguriert einen nicht standardmäßigen Server für Produktaktualisierungen.

    • Konfiguriert das Produkt für das Versenden eines Lizenzberichts an einen internen Tableau Server

Mac

  1. Laden Sie eine Kopie der DMG-Datei von Tableau Desktop in eine Netzwerkfreigabe hoch und fordern Sie die Benutzer auf, diese Datei von dort auf ihre Mac-Computer herunterzuladen. Sie können die Anweisungen befolgen, um die Installation abzuschließen.

    Sie können auch ein .sh-Skript erstellen, das die DMG-Datei einbindet und Tableau auf die Computer Ihrer Benutzer kopiert. Im folgenden Beispiel wird ein Skript gezeigt, das diese Aufgabe für verschiedene Versionen von Tableau Desktop durchführt.

    Hinweis: Für Tableau Reader oder Tableau Public öffnen Sie Tableau Reader.pkg oder Tableau Public.pkg anstatt Tableau Desktop.pkg.

    Beispiel: Tableau Desktop 10.2 und spätere Versionen

    #!/usr/bin/env bash
    # mount the DMG and copy Tableau.app to a folder
    output=`yes | hdiutil attach "<DMG_name>.dmg"`
    sleep 10
    volName=`echo "$output" | tail -n 1 |sed 's;^.*\(/Volumes.*$\);\1;'`
    open "/Volumes/Tableau/Tableau Desktop.pkg"
    # dismount the Tableau DMG volume
    hdiutil detach """${volName}""" -force
  2. (Optional) Führen Sie die Installationsanwendung aus, um eine unbeaufsichtigte Installation durchzuführen. Geben Sie Folgendes an der Terminalaufforderung ein:

    sudo installer -pkg <path and name of .pkg file> -target /

    Sie werden aufgefordert, ein Administratorkennwort einzugeben. Anschließend wird eine vorwiegend stille Installation ausgeführt. Sie sehen diese drei Zeilen:

    • installer: Package name is Tableau Desktop

    • installer: Upgrading at base path /
    • installer: The upgrade was successful.

Auswahl der automatisch zu installierenden Treiber

Standardmäßig werden mit Tableau Desktop automatisch mehrere Datenquellentreiber installiert. Eine vollständige Liste finden Sie unter Vor der Installation.

Um zu verhindern, dass einer oder alle Treiber automatisch installiert werden, führen Sie zuerst die Mac-Installationsanwendung mit Desktop.pkg und ‑showChoiceChangesXML aus, um eine PLIST-Datei mit allen möglichen Anpassungen zu generieren. Die Syntax lautet:

installer -showChoiceChangesXML -pkg <path and name of .pkg file> –target / > <name of plist>

Beispiel:

installer -showChoiceChangesXML -pkg Install\ Tableau\ Desktop.pkg –target / > InstallTableauDesktopChoices.xml

Für den Oracle-Treiber würde der Abschnitt in der generierten PLIST-Datei wie folgt aussehen:

                        

<dict> <key>attributeSetting</key> <integer>1</integer> <key>choiceAttribute</key> <string>selected</string> <key>choiceIdentifier</key> <string>com.tableausoftware.oracle</string> </dict>

Gehen Sie wie folgt vor, um zu verhindern, dass ein Treiber installiert wird:

  1. Ändern Sie den <integer>-Wert in der PLIST-Datei für alle Treiber, die nicht automatisch installiert werden sollen, von 1 in 0.

  2. Speichern Sie die Datei und übergeben Sie sie in der Befehlszeile mit dem folgenden Befehl an das Installationsprogramm:

    -applyChoiceChangesXML <pathToXMLFile>

Die vollständige Befehlszeile sieht, nachdem Sie eine PLIST-Datei mit den gewünschten Änderungen erstellt haben, etwa folgendermaßen aus:

sudo installer -pkg Install\ Tableau\ Desktop.pkg -applyChoiceChangesXML InstallTableauDesktopChoices.xml -pkg -target /

Dokumentation zur Mac-Installationsanwendung finden Sie unter https://developer.apple.com/legacy/library/documentation/Darwin/Reference/ManPages/man8/installer.8.html.

Deaktivieren der Desktopverknüpfung

Wenn Sie nicht möchten, dass das Tableau-Installationsprogramm für Tableau Desktop eine Desktopverknüpfung erstellt, erstellen Sie die XML-Datei nach dem vorangegangenen Abschnitt und legen Sie im Folgenden für den Ganzzahlwert "1" anstelle von "0" fest.

                        

<dict> <key>attributeSetting</key> <integer>0</integer> <key>choiceAttribute</key> <string>selected</string> <key>choiceIdentifier</key> <string>com.tableausoftware.desktopShortcut</string> </dict>

Hinweis: Diese Option ist nur für Windows verfügbar.

  1. Führen Sie die Installationsdatei im .exe-Format als Administrator über die Befehlszeile des Computers aus.

    Die Syntax zum Ausführen des Tableau-Installationsprogramms über die Befehlszeile lautet wie folgt:

    tableau_<product_installer_name>.exe /option1 /option2 PROPERTY1 PROPERTY2

    • tableau_<product_installer_name>.exe: Dies ist das Tableau-Installationsprogramm für das gewünschte Produkt und die gewünschte Version.

    • Optionen: Mit den Optionen legen Sie fest, wie der Installationsprozess ausgeführt wird. Sie definieren beispielsweise, ob während der Installation eine Ausgabe angezeigt wird oder ob Protokolldateien erstellt werden sollen. Die Liste der verfügbaren Optionen finden Sie unter Optionen des Installationsprogramms.

    • Eigenschaften: Diese Einstellungen bestimmen die Konfiguration, die das Installationsprogramm während der Installation vornehmen soll. Die Liste der verfügbaren Eigenschaften finden Sie unter Eigenschaften des Installationsprogramms.
  2. Führen Sie den Befehl aus dem Verzeichnis aus, in dem sich die .exe-Datei befindet, oder geben Sie den vollständigen Pfad zum Speicherort der .exe-Datei auf dem Computer an. Führen Sie das Einrichtungsprogramm nicht von einem freigegebenen Verzeichnis in Ihrem Netzwerk aus. Laden Sie die .exe-Datei stattdessen auf den Computer herunter, von dem aus Sie die Installation vornehmen.

    Beispiel

    Im folgenden Beispiel wird ein Installationsbefehl mit einigen Optionen und Eigenschafteneinstellungen gezeigt.

    tableauPrepBuilder-64bit-2019-1-2.exe /quiet /norestart ACCEPTEULA=1 CRASHDUMP="0" SENDTELEMETRY="0"

    Der Befehl im Beispiel führt folgende Schritte aus:

    • Er installiert die 64-Bit-Version von Tableau Prep Builder 2019.1.2.

    • Die Installation wird im unbeaufsichtigten Modus ausgeführt, d. h. während des Einrichtungsvorgangs werden keine Aufforderungen, Benutzeroberflächenelemente oder das Lizenzdialogfeld angezeigt.

    • Schließt die Installation ab, ohne einen Neustart durchzuführen.

    • Akzeptieren Sie den Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA).

    • Deaktiviert die Fehlerberichterstattung.

    • Deaktiviert die Nutzungsberichterstattung.

Optionen des Installationsprogramms

Sie können im Rahmen der Befehlszeile eine oder mehrere Optionen festlegen. Beachten Sie Folgendes über die Optionen:

  • Jeder Option ist ein Schrägstrich (/) vorangestellt.

  • Die Optionen müssen vor den Eigenschaften stehen.

Option Beschreibung
quiet Das Installationsprogramm wird ohne die Anzeige von Meldungen (Status oder Installationsfortschritt) und ohne erforderliche Benutzerinteraktion ausgeführt. Das Produkt wird nicht nach Abschluss der Installation gestartet.
passive Das Installationsprogramm wird ausgeführt, und es werden Dialogfelder und der Installationsstatus angezeigt. Der Benutzer wird jedoch nicht zur Eingabe von Informationen aufgefordert. Das Produkt wird nach Abschluss der Installation gestartet.
norestart Jegliche Versuche zum Neustarten werden unterdrückt. Standardmäßig werden Sie vom Installationsprogramm vor dem Neustart zur Eingabe aufgefordert, sofern Sie das Installationsprogramm nicht im stillen Modus ausführen.
log "logfile.txt" Die Installationsinformationen werden unter dem angegebenen Pfad und in der angegebenen Datei gespeichert. Legen Sie einen Pfad und einen Dateinamen, wie z. B. /log "c:\logs\logfile.txt" fest. Die Standard-Protokolldatei ist das Verzeichnis %TEMP% des Systems.
repair Das Installationsprogramm wird ausgeführt, um die vorhandene Installation von Tableau zu reparieren.
h Hilfe: Führt Optionen und Eigenschaften für das Installationsprogramm auf. Diese Option gilt nur für Tableau Desktop 9.3 und spätere Versionen.

Eigenschaften des Installationsprogramms

Sie können eine oder mehr Eigenschaften in der Befehlszeile für das Installationsprogramm verwenden. Beachten Sie bezüglich dieser Eigenschaften Folgendes:

  • Sämtliche dieser Eigenschaften können für die Erstinstallation von Tableau Desktop verwendet werden. Zur Aktualisierung von Einstellungen nach der Erstinstallation können sie nicht verwendet werden.

  • Einige dieser Eigenschaften können für die Erstinstallation von Tableau Prep Builder verwendet werden. Ob eine Eigenschaft für Tableau Prep Builder verfügbar ist, entnehmen Sie bitte der Spalte Tableau Prep Builder in der nachfolgenden Tabelle.

  • Bei Eigenschaftennamen wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

  • Auf beiden Seiten des Gleichheitszeichens sind keine Leerzeichen vorhanden.

  • Jeder Eigenschaftensatz ist durch ein Leerzeichen abgegrenzt.

  • Einige Eigenschaften sind versionsspezifisch.

Eigenschaft Beschreibung Tableau Desktop Tableau Prep Builder Wert
ACCEPTEULA Akzeptieren Sie den Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA). Wenn Sie diese Option nicht auf 1 festlegen, kann Tableau nicht im stillen oder passiven Modus installiert werden. Version 10.1 und höher Alle Versionen 1=Akzeptieren
0=Nicht akzeptieren (Standard)
ACTIVATE_KEY

Aktiviert Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder über die Befehlszeile. Sie benötigen Ihren Product Key. Fügen Sie eine einzelne Befehlszeile mit der folgenden Option des Installationsprogramms hinzu: ACTIVATE_KEY="<key>". Das Installationsprogramm führt -activate aus, um den Product Key anzuwenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren von Tableau Desktop und Tableau Prep Builder.

Version 10.5 und höher Version 2018.1.2 und höher Mit Anführungszeichen eingegebener Product Key.
ATRENABLED Aktivieren Sie die automatische Lizenzdeaktivierung. Sie müssen die automatische Lizenzdeaktivierung bei der Installation oder beim Bearbeiten der Registrierung aktivieren, sofern Sie diese verwenden möchten. Version 10.5 und höher Version 2018.2.1 und höher 1 = Aktiviert
0 = Nicht aktiviert (Standard)
ATRREQUESTEDDURATIONSECONDS Legt fest, wie lange Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder ohne Kontaktierung des ATR-Dienstes ausgeführt werden kann, bevor die zugehörige Lizenz automatisch deaktiviert wird. Der Standardwert ist 45 Tage. Dies gilt nur, wenn "ATREnabled" festgelegt ist.

Es ist nicht erforderlich, diese Option festzulegen, wenn Sie den Standardwert von 45 Tagen verwenden möchten. Wenn Sie das Intervall ändern möchten, geben Sie über diese Option ein neues Intervall in Sekunden an. Beispielsweise wird über den folgenden Befehl Tableau Desktop installiert, für die automatische Lizenzdeaktivierung konfiguriert und die Dauer auf 12 Stunden (43.200 Sekunden) festgelegt:

tableau-setup-std-x64.exe /quiet ACCEPTEULA=1 ATRENABLED=1 ATRREQUESTEDDURATIONSECONDS=43200

Version 10.5 und höher Version 2018.2.1 und höher Ein Ganzzahlwert in Sekunden. Die Mindestdauer beträgt 12 Stunden (43.200 Sekunden) und die Höchstdauer sechs Monate (15.552.000 Sekunden).

 

AUTOSAVE Konfigurieren Sie Tableau so, dass Ihre Arbeit alle paar Minuten automatisch gespeichert wird. Für den Fall, dass Tableau unerwartet beendet wird, können Benutzer eine wiederhergestellte Version der Datei (TWBR) öffnen.

Wenn Sie AUTOSAVE=0 auswählen, ist die Einstellung zum automatischen Speichern im Hilfe-Menü in Tableau Desktop für Benutzer deaktiviert.

Diese Option ist nicht in Tableau Reader oder Tableau Public verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie unter Deaktivieren der automatischen Speicherfunktion (nur Tableau Desktop).

Version 10.2 und höher Nicht verfügbar 1=Ja (Standard)
0=Nein
AUTOUPDATE Konfigurieren Sie Tableau so, dass nach Produktaktualisierungen gesucht wird. Sie können auch steuern, auf welche Tableau Desktop-Version Ihre Benutzer eine Aktualisierung vornehmen.

Bei Auswahl von AUTOUPDATE=0 wird die Option zum Ändern der Einstellungen für Autom. Update und Auf Produktaktualisierungen prüfen im Menü Hilfe in Tableau Desktop für Benutzer deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie unter Steuern von Produkt-Updates für Tableau Desktop.
Version 9.1 und höher (Autom. Update)

Version 10.2 und höher (Auf Produktaktualisierungen prüfen)

Nicht verfügbar 1=Ja (Standard)
0=Nein
AUTOUPDATESERVER Geben Sie den Server für die Suche nach Tableau-Produkt-Updates an. Sie können die Aktualisierungen für Ihre Benutzer steuern, indem Sie die Datei TableauAutoUpdate.xml zusammen mit dem entsprechenden Tableau-Installationsprogramm anpassen und hosten. Weitere Informationen finden Sie unter Steuern von Produkt-Updates für Tableau Desktop. Version 9.1 und höher Nicht verfügbar Ein Hostname wie assets.internal.lan. Der Standardwert lautet
downloads.tableau.com
CRASHDUMP

Wenn mit Tableau Prep Builder ein Problem besteht und das Programm unerwartet heruntergefahren wird, werden Absturzabbilddateien und Protokolle generiert. Mithilfe dieser Option können Sie die Option über die Befehlszeile aktivieren oder deaktivieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Deaktivieren der Fehlerberichterstattung.

Diese Option ist unter Mac nicht verfügbar.

Nicht verfügbar Alle Versionen 1=Ja (Standard)
0=Nein
DATABASEDRIVERS Installieren Sie den standardmäßigen Satz an Treibern für Datenbanken, mit denen Ihre Benutzer über Tableau Desktop eine Verbindung herstellen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Datenbanktreiber" unter Vor der Installation.

Zum Herunterladen von anderen Treibern rufen Sie die Seite Treiber herunterladen auf. Sie müssen andere Treiber mithilfe des von Ihnen für die Software-Bereitstellung in Ihrer Organisation verwendeten Ressourcenverwaltungs-Tools verteilen.

Diese Option ist nicht in Tableau Reader oder Tableau Public verfügbar.

Version 9.3 und höher Alle Versionen 1=Ja (Standard)
0=Nein
DESKTOPSHORTCUT Es wird eine Desktop-Verknüpfung erstellt. Alle Versionen Alle Versionen 1=Ja (Standard)
0=Nein
DISABLEEXTENSIONS

Aktiviert Dashboard-Erweiterungen zur Erweiterung der Dashboard-Funktionalität durch Webanwendungen von Drittanbietern. Wenn Sie Ihren Benutzern keine Erweiterungen durch Drittanbieter bereitstellen möchten, deaktivieren Sie diese Funktion mit DISABLEEXTENSIONS = "1".

Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie in der Onlinehilfe von Tableau Desktop unter Verwenden von Dashboard-Erweiterungen.

Version 2019.1 und höher Nicht verfügbar 1=Ja
0=Nein (Standard)
DRIVERDIR

Standardmäßig werden Treiber im Verzeichnis "Program Files/Tableau/Drivers" installiert. Dieses Verzeichnis wird von Tableau Desktop, Tableau Prep Builder und Tableau Bridge gemeinsam verwendet.

Unter Windows können Sie ein Installationsverzeichnis (abweichend vom Standardverzeichnis) für Treiber angeben. Über diese Option wird das Verzeichnis sowie ein Eintrag unter "HKEY_LOCAL_MACHINE\ registry" erstellt.

Die Anwendung, die das Verzeichnis zuletzt ändert, entspricht dem neuen Verzeichnis, auf das alle drei Anwendungen verweisen.

Wenn Sie das Treiberverzeichnis ändern, müssen die im vorherigen Verzeichnis installierten Treiber manuell in das neue Verzeichnis verschoben werden. Andernfalls kann die Anwendung den Treiber möglicherweise nicht finden.

Weitere Informationen zu Treiberanforderungen für Connectoren finden Sie in der Onlinehilfe unter Connector-Beispiele. Weitere Informationen zum Herunterladen von Treibern finden Sie auf der Seite Treiber herunterladen.

Version 10.3 und höher Version 2018.2.1 und höher Ein Pfad wie etwa D:\Drivers
DRIVER_MSSQL

Deaktivieren Sie, dass der Microsoft SQL Server-Treiber während der Installation automatisch installiert wird.

Version 10.5 und höher Alle Versionen 1=Installieren (Standard)
0=Nicht installieren
DRIVER_POSTGRES

Deaktivieren Sie, dass der PostgreSQL-Treiber während der Installation automatisch installiert wird.

Version 10.5 und höher Alle Versionen 1=Installieren (Standard)
0=Nicht installieren
DRIVER_REDSHIFT

Deaktivieren Sie, dass der Amazon Redshift-Treiber während der Installation automatisch installiert wird.

Version 10.5 und höher Alle Versionen 1=Installieren (Standard)
0=Nicht installieren
INSTALLDIR

Geben Sie ein vom Standard abweichendes Installationsverzeichnis an.

Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Verzeichnis als Installationsspeicherort angeben und planen, künftige Versionen unter demselben Speicherort zu installieren, müssen Sie einen versionsspezifischen Unterordner angeben, in dem die Installation erfolgen soll. Andernfalls müssen Sie zunächst die vorherige Version deinstallieren.

Parallele Installationen mehrerer Versionen im selben Teilverzeichnis werden nicht unterstützt.

Alle Versionen Alle Versionen Beispielsweise den Pfad D:\Software\Tableau.
RECLAIMLICENSE

Deaktivieren Sie unbefristete oder (im Falle eines Abonnements befristete) Produktschlüssel über die Befehlszeile, wenn Sie Tableau Desktop deinstallieren. Fügen Sie eine einzelne Befehlszeile mit der Option RECLAIMLICENSE="1" hinzu. "Tableau.exe" führt einen -return-Befehl zu Beginn der Deinstallation aus, um die aktiven unbefristeten Product Keys zu deaktivieren. Weitere Informationen zum Deaktivieren von Product Keys finden Sie unter Deaktivieren eines Product Keys.

Hinweis: Mit dieser Option werden keine befristeten Product Keys (Abonnement) deaktiviert, und sie ist auf einem Mac nicht verfügbar.

Version 10.3 und höher Nicht verfügbar 1=Ja
0=Nein (Standard)
REGISTER

Installiert Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder während des Installationsprozesses automatisch. Fügen Sie eine einzelne Befehlszeile mit der Installationsprogrammoption REGISTER="1" hinzu. Das Installationsprogramm führt "-register" aus, um die Registrierung abzuschließen.

Diese Option nutzt die Registrierungsinformationen im Registrierungsverzeichnis HKEY_CURRENT_USER\Software\Tableau\Registration\Data. Weitere Informationen zum Hinzufügen dieser Information zur Registrierung finden Sie unter Registrieren von Tableau Desktop und Tableau Prep Builder.

Diese Option ist unter Mac nicht verfügbar.

Version 2018.1 und höher Version 2018.1.2 und höher

1=Ja
0=Nein (Standard)

REMOVEINSTALLEDAPP

Entfernen Sie automatisch alle Versionen von Tableau Desktop oder Tableau Reader, Version 9.3 und höher, wenn Sie über die Befehlszeile installieren. Zum Entfernen von Version 9.2 und früher müssen Sie sie manuell deinstallieren.

Diese Option ist unter Mac nicht verfügbar.

Version 10.4 und höher Nicht verfügbar 1=Ja
0=Nein (Standard)
REPORTINGSERVER Für die Desktop-Lizenzberichterstattung. Geben Sie die Tableau Server-Instanz oder -Instanzen an, an die die Informationen der Lizenzberichterstattung gesendet werden sollen. Dafür muss Tableau Server in Ihrer Organisation für die Tableau Desktop-Lizenzberichterstellung aktiviert sein. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten der Tableau Desktop-Lizenznutzung.

Trennen Sie mehrere Server-URLs mit Kommas voneinander ab. Beispielsweise wird mit dem folgenden Befehl Tableau Desktop installiert und für die Berichterstellung an zwei Tableau Server-Instanzen konfiguriert:

tableau-setup-std-x64.exe /quiet ACCEPTEULA=1 REPORTINGSERVER="http://mytableau,https://mytableau02:8060"
Version 10.1 und höher Nicht verfügbar Eine Server-URL wie http://mytableau.
SCHEDULEREPORTINTERVAL Für die Desktop-Lizenzberichterstattung. Geben Sie das Intervall an, in dem Tableau Desktop Informationen der Lizenzberichterstattung an Tableau Server sendet. Tableau Server muss für die Tableau Desktop-Lizenzberichterstattung aktiviert sein. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten der Tableau Desktop-Lizenznutzung.

Es ist nicht erforderlich, diese Option festzulegen, wenn Sie den Standardwert von acht Stunden nutzen möchten. Wenn Sie das Intervall ändern möchten, geben Sie über diese Option ein neues Intervall in Sekunden an. Über den folgenden Befehl wird beispielsweise Tableau Desktop installiert und so konfiguriert, dass die Berichterstattung an zwei Tableau Server-Instanzen gesendet wird und für das Berichtintervall vier Stunden bzw. 14.400 Sekunden festgelegt werden:

tableau-setup-std-x64.exe /quiet ACCEPTEULA=1 SCHEDULEREPORTINTERVAL=14400 REPORTINGSERVER="http://mytableau,https://mytableau02:8060"
10.0, beginnend bei 10.0.5

10.1, beginnend bei 10.1.2

10.2, beginnend bei 10.2.1

Nicht verfügbar Ein Ganzzahlwert in Sekunden.

Der Standardwert beträgt 28800 (d. h. 8 Stunden).

SENDTELEMETRY

Sie können die Daten des Nutzungsmusters für uns freigeben, um uns bei der Optimierung von Tableau zu unterstützen. Wir erfassen grundsätzlich keine speziellen Benutzerdaten, sondern lediglich Metadaten über die Datentypen, mit denen Sie arbeiten.

Wenn Sie unter Windows diese Option während der Installation über die Befehlszeile deaktivieren möchten, fügen Sie eine Befehlszeile mit der Eigenschaft SENDTELEMETRY="0" hinzu.

Wenn Sie diese Option für Windows und Mac nach der Installation aktivieren oder deaktivieren möchten, schlagen Sie unter Deaktivieren der Nutzungsberichterstattung nach.

Version 2018.2 und höher Alle Versionen 1=Ja (Standard)
0=Nein
SKIPAPPLICATIONLAUNCH Für Windows. Sie können diese Option auf "1" festlegen, damit sich die neue Anwendung nicht automatisch öffnet, sobald der Installationsvorgang abgeschlossen ist. Diese Option gilt für manuelle Installationen und automatische Updates. Diese Option gilt nicht für unbeaufsichtigte Installationen, da die Anwendung bei Nutzung dieser Option nicht automatisch öffnet. Version 10.4 und höher Nicht verfügbar 1=Ja
0=Nein (Standard)
STARTMENUSHORTCUT Es wird ein Tableau-Eintrag im Windows-Startmenü erstellt. Alle Versionen Alle Versionen 1=Ja (Standard)
0=Nein

Extrahieren und Ausführen des Windows-Installationsprogramms (MSI)

Hinweis: Dieser Abschnitt gilt nur für Tableau Desktop 9.3 und spätere Versionen sowie für Tableau Prep Builder (alle Versionen).

Wenn Sie für die Installation von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder ein Bereitstellungstool verwenden, für das ein Windows-Installationsprogramm (.msi-Datei) erforderlich ist, können Sie die .msi-Datei aus der .exe-Datei des Tableau-Installationsprogramms extrahieren. Beim Extrahieren der .msi-Datei werden die .msi-Installationsprogrammdatei sowie die .msi-Dateien für jeden im Tableau Desktop-Installationsvorgang beteiligten Datenbanktreiber angezeigt.

Zum Extrahieren der .msi-Datei können Sie ein Drittanbietertool wie WiX Toolset verwenden.

Haftungsausschluss: Diese Lösung enthält Informationen über ein Drittanbieterprodukt. Obwohl wir unser Möglichstes tun, damit Verweise auf Drittanbieterinhalte genau sind, können sich die WiX Toolset-Optionen ohne Vorankündigung ändern. Lesen Sie die Wix-Dokumentation, um die neuesten Informationen zu erhalten. Wenn Sie Hilfe mit den WiX-Dienstprogrammen benötigen, nehmen Sie über die Mailing-Liste für WiX-Benutzer Kontakt auf.

  1. Laden und installieren Sie die aktuelle WiX Toolset-Version von der Wix-Website (http://wixtoolset.org/) auf dem Computer, auf dem Sie das Tableau-Installationsprogramm heruntergeladen haben.

  2. Öffnen Sie ein Befehlsfenster als Administrator, und navigieren Sie zum Stamm des Ordners, wo Sie WiX Toolset installiert haben.

  3. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    Dark.exe <path_to_the_Tableau_exe_installer> -x <output_folder>

    Führen Sie beispielsweise den folgenden Befehl aus:

    Dark.exe C:\tableau-setup-std-tableau-2019-1.19.0123.2120-x64.exe -x c:\output

Der Ausgabeordner enthält einen Ordner mit dem Namen AttachedContainer, der die .msi-Dateien enthält.

Aktivieren von Tableau Desktop und Tableau Prep Builder

Nach der Installation von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder muss das Produkt aktiviert werden. Hierzu senden Sie eine Aktivierungsanforderung an Tableau. Den Product Key können Sie während der Installation (Windows) oder nach der Installation (Windows und Mac) über die Befehlszeile eingeben.

Fügen Sie zum Automatisieren dieses Prozesses während der Installation eine einzelne Befehlszeile hinzu, in der die Option ACTIVATE_KEY "<key>" des Installationsprogramms enthalten ist, und geben Sie den Product Key in Anführungszeichen ein. Das Installationsprogramm wendet den Product Key als Teil des Installationsvorgangs an.

Wenn Sie diesen Vorgang nach der Installation automatisieren möchten, führen Sie die Datei "Tableau.exe" oder "Tableau Prep Builder.exe" nach der Installation mit der Option "-activate <key>" aus. Zum Beispiel: tableau.exe -activate <my_product_key>.

Hinweis: Wenn Sie Tableau Server mit automatischen Skripten aktivieren möchten, finden Sie in der Tableau Server-Hilfe unter Automatisieren von Lizenzierungsaufgaben weitere Informationen.

Windows

Führen Sie die Datei tableau.exe oder Tableau Prep Builder.exe mit der Option -activate und einem Product Key aus.

Beispiel:

Tableau Desktop: "C:\Program Files\Tableau\Tableau <version>\bin\tableau.exe" -activate <product_key>

Tableau Prep Builder: “C:\Program Files\Tableau\Tableau Prep Builder <version>\Tableau Prep Builder.exe" -activate <product_key>

Mac

Führen Sie die ausführbare Datei für Tableau oder Tableau Prep Builder mit der Option -activate und einem Product Key unter dem Pfad Applications aus.

Beispiel:

Tableau Desktop: "Tableau Desktop <version>.app/Contents/MacOS./Tableau" –activate <product_key>

Tableau Prep Builder: "Tableau Prep Builder <vesion>.app/Contents/MacOS./Tableau Prep Builder" –activate <product_key>

Informationen zum Beenden von Codes, die Sie erfassen und bewerten können, wenn die Lizenzierung fehlschlägt, finden Sie unter Problembehebung bei Aktivierungsfehlern mithilfe von Aktivierungs-Exitcodes im Artikel zur Fehlerbehebung in diesem Handbuch.

Registrieren von Tableau Desktop und Tableau Prep Builder

Sie können eine konsistente Registrierung innerhalb Ihrer Organisation sicherstellen, indem Sie die Aufgabe der Registrierung einzelner Tableau-Kopien automatisieren. Fügen Sie zum Automatisieren dieses Vorgangs unter Windows eine einzelne Befehlszeile mit der Installationsprogrammoption REGISTER="1" hinzu. Das Installationsprogramm führt "-register" aus und registriert das Produkt.

Zur Registrierung von Tableau über die Befehlszeile müssen Sie die Registrierungswerte (Windows) oder PLIST-Werte (Mac) vorab auf jedem Computer ausfüllen, auf dem Tableau Desktop und Tableau Prep Builder ausgeführt werden soll. Auf einem Windows-Computer können Sie diesen Vorgang während der Installation auslösen. Unter Windows und Mac können Sie den Installationsprozess durchführen und die Befehlszeilenoption zur Registrierung verwenden. Beim Start von Tableau werden die Registrierungsinformationen gelesen, und Tableau wird für diesen Benutzer registriert.

Registrierungsinformationen werden auf dem Computer gespeichert, auf dem Tableau installiert ist.

  • Windows: Die Informationen befinden sich in der Registrierung.

  • Mac: Die Informationen befinden sich in der Eigenschaftslistendatei (.plist).

Die Registrierungsinformationen enthalten Standortfehler, die möglicherweise für viele Benutzer identisch sind (z. B. city, country und zip), und Felder, die für gewöhnlich für jeden Benutzer eindeutig sind (email, first_name, last_name, title).

Die Registrierungsinformationen werden an einem der folgenden Speicherorte gespeichert:

  • Windows. Registrierung: HKEY_CURRENT_USER\Software\Tableau\Registration\Data

  • Mac. .plist-Dateispeicherort: /Users/<user_name>/Library/Preferences/<.plist_file_name>

Die einfachste Möglichkeit, die Registrierungs- oder Eigenschaftslistenwerte auf mehreren Computern vorab auszufüllen, besteht darin, Tableau auf einem Computer manuell zu installieren und zu registrieren und anschließend die durch diesen Prozess ausgefüllten Registrierungseinträge oder Eigenschaftslistendatei als eine Vorlage für das Aktualisieren der Registrierung auf anderen Computern zu verwenden.

Windows

Registrieren von Tableau und Erstellen einer Vorlage

  1. Erstellen Sie als Administrator des Computers eine Sicherung der Registrierungsdatei, bevor Sie Änderungen daran vornehmen.

  2. Installieren und registrieren Sie das Produkt manuell auf mindestens einem Windows-Computer. Sie können die Registrierungsinformationen als Vorlage verwenden, wenn Sie Tableau auf anderen Computern installieren.

    Die Registrierungsinformationen werden in der Windows-Registrierung unter dem folgenden Schlüssel gespeichert:

    HKEY_CURRENT_USER\Software\Tableau\Registration\Data

  3. Exportieren Sie die Daten (Schlüssel) in eine Registrierungstextdatei.

  4. Erstellen Sie ein Skript, das Folgendes vornimmt:

    1. Erstellt eine Kopie der Vorlagenregistrierungstext-Datei und aktualisiert die für einen Benutzer eindeutigen Felder.

    2. Kopiert die aktualisierte Registrierungstextdatei auf den Computer des Benutzers.

    3. Aktualisiert die Registrierung auf diesem Computer.

    Die zu aktualisierenden Felder sind abhängig von den Daten, die bei der Registrierung übermittelt werden sollen. Informationen über das Automatisieren von Aktualisierungen an der Registrierung finden Sie in der Microsoft-Dokumentation.

    Das folgende Bild zeigt ein Beispiel für die Registrierungswerte, die möglicherweise im Registrierungs-Editor (regedit) angezeigt werden.

 

Verwenden der Vorlage zum Registrieren von Tableau auf einem anderen Computer

  1. Installieren Sie Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder auf einem anderen Computer.

  2. Führen Sie tableau.exe oder Tableau Prep Builder.exe mit der Option -register aus.

    Beispiel:

    Tableau Desktop: "Program Files\Tableau\Tableau <version>\bin\tableau.exe -register"

    Tableau Prep Builder: "Program Files\Tableau\Tableau Prep Builder<version>\Tableau Prep Builder.exe -register"

    Wenn die Registrierung erfolgreich abgeschlossen wurde, enthält die Installationsprotokolldatei den folgenden Eintrag:

    Current registration state: complete / not needed

    Bei einer fehlerhaften Registrierung wird Tableau mit dem Fehlercode error 117 geschlossen. Sie können auch die Protokolldatei überprüfen. Diese enthält Informationen über ungültige oder fehlende Felder. Die Protokolldatei befindet sich an diesem Speicherort:

    Documents >My Tableau Repository oder My Tableau Prep Builder Repository > Logs > log.txt

    Bei einer fehlerhaften Registrierung muss das von Ihnen erstellte automatisierte Skript aktualisiert werden. Tipps zur Problembehebung finden Sie im Thema über die Fehlerbehebung für Ihre Installation von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder.

Mac

Registrieren von Tableau und Erstellen einer Vorlage

Zur Registrierung von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder auf dem Mac können Sie Xcode oder den Befehl defaults zur Aktualisierung der folgenden Eigenschaftslistendatei verwenden: com.tableau.Registration.plist.

Weitere Informationen zum Bearbeiten der OS X-Eigenschaftslistendateien erhalten Sie beim Apple-Support.

  1. Installieren und registrieren Sie das Produkt manuell auf mindestens einem Mac-Computer. Dadurch wird die .plist-Datei erstellt, die Sie als Vorlage für die Registrierung von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder auf anderen Computern verwenden können.

  2. Wechseln Sie zu /Users/<user_name>/Library/Preferences, und erstellen Sie eine Sicherung der Datei com.tableau.Registration.plist, die Sie als Vorlage verwenden möchten.

  3. Kopieren Sie die Vorlagendatei com.tableau.Registration.plist in den Ordner /Users/<user_name</Library/Preferences auf dem Mac, in dem Sie Tableau Desktop installieren möchten.

  4. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    cd /Users/<user_name>/Library/Preferences

    Beispiel:

    cd /Users/agarcia/Library/Preferences

  5. Führen Sie für jeden zu aktualisierenden .plist-Schlüssel den folgenden Befehl aus:

    defaults write com.tableau.Registration.plist <key_value>

    Beispiel:

    defaults write com.tableau.Registration.plist Data.first_name Ashley

    defaults write com.tableau.Registration.plist Data.last_name Garcia

Verwenden der Vorlage zum Registrieren von Tableau auf einem anderen Computer

  • Installieren Sie Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder auf einem anderen Computer.

    Während der Installation werden Sie zur Angabe eines Produkt Keys aufgefordert, gefolgt vom Aktivierungs-Assistenten. Wenn Sie das Programm beenden, bevor Sie die Aktivierung oder Registrierung abgeschlossen haben oder unbeaufsichtigt installieren, starten Sie die Terminal-Anwendung, und führen Sie die folgenden Befehle aus:

    • Führen Sie zur Aktivierung von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder den folgenden Befehl aus:

      Tableau Desktop: "Tableau Desktop <version>.app/Contents/MacOS./Tableau" –activate <product_key>

      Tableau Prep Builder: "Tableau Prep Builder <vesion>.app/Contents/MacOS./Tableau Prep Builder" –activate <product_key>

    • Führen Sie zur Registrierung von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder den folgenden Befehl aus:

      Tableau Desktop: "Tableau Desktop <version>.app/Contents/MacOS./Tableau" –register

      Tableau Prep Builder: "Tableau Prep Builder <vesion>.app/Contents/MacOS./Tableau Prep Builder" –register

Aktualisierung des Product Keys (nur Tableau Desktop)

Wenn das Wartungsdatum für Ihren Product Key nicht auf dem neuesten Stand ist, können Sie den Product Key aktualisieren. Über diesen Prozess werden alle Keys im vertrauenswürdigen Speicher des Computers mit dem Ablaufdatum des aktuellen Wartungsvertrags aktualisiert, und die Ablaufmitteilungen, die Sie ggf. bisher erhalten haben, werden nicht mehr gesendet.

Um Ihren Tableau Desktop-Product Key über die Befehlszeile zu aktualisieren, verwenden Sie die Option -refresh.

Hinweis: wenn Sie den ATR-Dienst zum Verwalten von Tableau Desktop-Lizenzen verwenden, benötigen Sie diese Befehle nicht, um Tableau zu aktualisieren oder zu deaktivieren. Weitere Informationen zum ATR-Dienst finden Sie unter Konfigurieren von virtuellem Desktop-Support.

Wenn Sie einen Tableau Server-Product Key mithilfe von automatischen Skripten aktualisieren möchten, finden Sie weitere Informationen unter Automatisieren von Lizenzierungsaufgaben in der Tableau Server-Hilfe.

Windows

Führen Sie die Datei tableau.exe mit der Option -refresh und einem Product Key aus. Beispiel:

start/wait "" "C:\Program Files\Tableau\Tableau <version>\bin\tableau.exe" -refresh

Mac

Führen Sie die Option -refresh für das Tableau-Objekt im Pfad Applications aus:

./Applications/Tableau.app/Contents/MacOS/Tableau -refresh

Deaktivieren eines Product Keys

Wenn Sie Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder auf einen anderen Computer verschieben möchten oder von einem Computer entfernen müssen, sollten Sie den Product Key deaktivieren.

Hinweis: Diese Option ist nur für Tableau Prep Builder-Version 2018.2.1 und höher verfügbar.

Zum Abrufen und Deaktivieren eines Product Keys für Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder, ohne ihn manuell von einem Computer entfernen zu müssen, starten Sie Tableau über die Befehlszeile mit der Option -return . Diese Option verwendet einen Parameter, nämlich den Product Key.

Hinweis: wenn Sie den ATR-Dienst zum Verwalten von Tableau Desktop-Lizenzen verwenden, benötigen Sie diese Befehle nicht, um Tableau zu aktualisieren oder zu deaktivieren. Weitere Informationen zum ATR-Dienst finden Sie unter Konfigurieren von virtuellem Desktop-Support.

Hinweis: Wenn Sie einen Product Key für Tableau Server mit automatischen Skripten deaktivieren möchten, finden Sie in der Tableau Server-Hilfe unter Automatisieren von Lizenzierungsaufgaben weitere Informationen.

Windows

Führen Sie die Datei "tableau.exe" mit der Option -return und einem Product Key aus, wie im folgenden Beispiel dargestellt:

start/wait "" "C:\Program Files\Tableau\Tableau <version>\bin\tableau.exe" -return <product_key>

oder

start/wait "" "C:\Program Files\Tableau\Tableau Prep Builder <version>\Tableau Prep Builder.exe" -return <product_key>

Hinweis: Sie können befristete Lizenzen auch beim Deinstallieren von Tableau Desktop entfernen. Verwenden Sie dazu die Eigenschaft RECLAIMLICENSE, wie zuvor unter Optionen des Installationsprogramms beschrieben.

Mac

Führen Sie die Option -return für das Tableau-Objekt im Pfad Applications aus:

./Applications/Tableau.app/Contents/MacOS/Tableau -return <product_key>

oder

"./Applications/Tableau Prep Builder <version>.app/Contents/MacOS/Tableau Prep Builder" -return <product_key>

Deinstallieren von Tableau Desktop und Tableau Prep Builder

Auch wenn Sie frühere Versionen von Tableau Desktop und Tableau Prep Builder bei der Installation einer neueren Version nicht deinstallieren müssen, können Sie diese Anwendungen jederzeit deinstallieren, wenn Sie sie nicht mehr länger auf Ihrem Computer benötigen.

Windows

Führen Sie zur unbeaufsichtigten Deinstallation von Tableau Desktop oder Tableau Prep Builder folgende Schritte in der Befehlszeile aus:

  1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.

  2. Führen Sie den folgenden Befehl an dem Ort aus, an dem die .exe installiert wurde:

    TableauDesktop-<product_installer_name>.exe /uninstall /quiet

    oder

    TableauPrepBuilder-<product_installer_name>.exe /uninstall /quiet

    Beispiel:

    Downloads\TableauPrepBuilder-2019-1-0.exe /uninstall /quiet

    Um Tableau Desktop 9.2 und ältere Versionen über die Eingabeaufforderung zu deinstallieren, geben Sie stattdessen den Befehl msiexec /x tableau.msi /q ein.

Mac

Zum Deinstallieren von Tableau Desktop von einem Mac-Computer ziehen Sie die Anwendung und die Desktop-Verknüpfung (sofern eine vorhanden ist) in den Papierkorb, und leeren Sie diesen.

Alle Treiber, die automatisch installiert wurden (nur bei Tableau Desktop-Versionen ab 10.2), müssen manuell deinstalliert werden.

Danke für Ihr Feedback. Bei der Übermittlung Ihres Feedbacks ist ein Fehler aufgetreten.