Schritt 1 (Vorhandene Installation): Aktivieren von Tableau Prep Conductor

In diesem Thema wird beschrieben, wie Sie Tableau Prep Conductor für Ihre vorhandene Installation von Tableau Server aktivieren.

Tableau Prep Conductor wird nur in den Tableau Server-Versionen 2019.1 oder höher unterstützt. Wenn Sie Tableau Server 2018.3 oder früher verwenden, müssen Sie zuerst ein Upgrade auf Tableau Server 2019.1 durchführen, bevor Sie Tableau Prep Conductor für Ihre Tableau Server-Installation aktivieren.

Tableau Prep Conductor wird über das Datenmanagement-Add-on pro Bereitstellung lizenziert. Dies erfolgt entweder Benutzer- oder Core-basiert. Eine Bereitstellung umfasst eine lizenzierte Tableau Server-Produktionsinstallation und lizenzierte Nicht-Produktionsinstallationen von Tableau Server, die die Produktionsinstallation unterstützen. Weitere Informationen zur Bereitstellung finden Sie in der EULA-Dokumentation.

In diesem Thema wird beschrieben, wie Sie Tableau Prep Conductor für Ihre vorhandene Installation von Tableau Server aktivieren.

Wer kann dies tun?

Tableau Sever-Administratoren können Tableau Server installieren oder aktualisieren und Tableau Prep Conductor für Tableau Server aktivieren.

Vor dem Upgrade

Vorbereiten des Upgrades:

Konfigurieren von Einstellungen für öffentliche Gateways

Wenn Tableau Server mit einer der folgenden Optionen eingerichtet ist:

  • Lastenausgleich zum Verteilen von Anforderungen über Gateways hinweg.

  • Reverse Proxy zur Authentifizierung externer Clientanforderungen (Internet) und Auslagerung der SSL-basierten Verschlüsselung.

Sie müssen die folgenden öffentlichen Gateway-Einstellungen konfigurieren:

tsm configuration set -k gateway.public.host -v <name> (Dies sollte die URL sein, die Ihre Benutzer für den Zugriff auf Tableau Server verwenden.)

tsm configuration set -k gateway.public.port -v 443

Weitere Informationen zum Konfigurieren von Gateway-Einstellungen finden Sie unter Konfigurieren von Proxies für Tableau Server.

Tableau Server-Installationen mit benutzerbasierten Lizenzen

Die empfohlene Topologie für eine Tableau Server-Produktionsinstallation ist ein reservierter Knoten für die Schemaausführung. Weitere Informationen finden Sie unter Hardware-Mindestanforderungen und Empfehlungen für Tableau Server.

Tableau Server-Installationen mit einem Knoten

Wenn Sie derzeit über eine Tableau Server-Installation auf einem Knoten verfügen, wird empfohlen, einen zweiten Knoten hinzuzufügen und ihn für die Schemaausführung zu reservieren.

  1. Führen Sie das Upgrade auf der aktuellen Tableau Server-Installation aus, indem Sie die Informationen in den folgenden Themen verwenden:

    • Windows

    • Linux

      Wenn Sie zum Schritt Aktivieren gelangen, aktivieren Sie Tableau Server mithilfe der Product Keys von Tableau Server.

      Alle Product Keys sind über das Kundenportal verfügbar.

  2. Fügen Sie nach Abschluss der Installation den Product Key des Datenmanagements hinzu, um Tableau Prep Conductor auf Ihrem Knoten zu aktivieren. Der Product Key für das Datenmanagement ist, wie Ihre anderen Serverschlüssel auch, über das Kundenportalverfügbar.

    • Klicken Sie in der Webschnittstelle von Tableau Services Manager auf der Registerkarte Konfiguration auf Lizenzierung und klicken Sie dann auf Lizenz aktivieren.

    • Geben oder fügen Sie Ihren neuen Product Key ein und klicken Sie auf Aktivieren.

    • Geben Sie auf der Seite Registrieren Ihre Informationen in die Felder ein und klicken Sie auf Registrieren.

  3. Sie werden aufgefordert, den Server neu zu starten. Starten Sie den Server neu und stellen Sie sicher, dass Tableau Prep Conductor aktiviert ist und ausgeführt wird.

    • Klicken Sie in der Webschnittstelle von Tableau Services Manager auf die Registerkarte Status, um den Status anzuzeigen. Wenn Tableau Prep Conductor aktiviert ist und ausgeführt wird, sollte Tableau Prep Conductor in der Liste der Prozesse als Aktiv angezeigt werden. Wenn Tableau Prep Conductor nicht aktiviert ist, wird Tableau Prep Conductor zwar in der Liste der Prozesse angezeigt, jedoch ohne Statusinformationen.

      Tableau Prep Conductor nicht aktiviert:

      Tableau Prep Conductor aktiviert und ausgeführt:

  4. Fügen Sie Ihrer Tableau Server-Installation einen zweiten Knoten hinzu. Das Installationsprogramm aktiviert bestimmte erforderliche Prozesse wie den Cluster-Controller. Aktivieren Sie den Prozess der Hintergrundprozesskomponente, da er für die Ausführung von geplanten Schemaaufgaben erforderlich ist. Wenn Sie den Prozess der Hintergrundprozesskomponente aktivieren, aktiviert das Installationsprogramm automatisch eine einzelne Instanz der Daten-Engine und Tableau Prep Conductor auf dem Knoten. Fügen Sie auf diesem Knoten keine weiteren Prozesse hinzu.
  5. Führen Sie die folgenden Befehle aus, um diesen Knoten nur zum Ausführen von Schemaaufgaben zu reservieren. Weitere Informationen zu Knotenrollen finden Sie unter Knotenrollen in Tableau Server.

    • Rufen Sie die "nodeID" für Ihren reservierten Knoten ab, um die Liste der Dienste auf den einzelnen Knoten anzuzeigen:

      tsm topology list-nodes -v.

    • Legen Sie die Knotenrolle für den reservierten Knoten fest, indem Sie die "nodeID" verwenden, die Sie durch die Ausführung des zuvor beschriebenen Befehls erhalten haben:

      tsm topology set-node-role -n <nodeID> -r flows.

    • Übernehmen Sie die Änderungen und starten Sie den Server neu:

      tsm pending-changes apply.

    • Überprüfen Sie den Status, um sicherzustellen, dass alle Prozesse aktiv sind, ausgeführt werden und korrekt konfiguriert sind:

      tsm status -v.

Sie haben Tableau Prep Conductor erfolgreich zu Ihrer Tableau Server-Installation hinzugefügt.

Tableau Server-Installationen mit mehreren Knoten

  1. Führen Sie das Upgrade auf der aktuellen Tableau Server-Installation aus, indem Sie die Informationen in den folgenden Themen verwenden:

    • Windows

    • Linux

      Wenn Sie zum Schritt Aktivieren gelangen, aktivieren Sie Tableau Server mithilfe der Product Keys von Tableau Server.

      Alle Product Keys sind über das Kundenportal verfügbar.

  2. Fügen Sie nach Abschluss der Installation den Product Key für das Datenmanagement hinzu, um Tableau Prep Conductor zu aktivieren. Dadurch wird Tableau Prep Conductor automatisch auf den Knoten aktiviert, auf denen bereits der Prozess der Hintergrundprozesskomponente aktiviert ist. Der Product Key für das Datenmanagement ist, wie Ihre anderen Serverschlüssel auch, über das Kundenportalverfügbar.

    • Klicken Sie in der Webschnittstelle von Tableau Services Manager auf der Registerkarte Konfiguration auf Lizenzierung und klicken Sie dann auf Lizenz aktivieren.

    • Geben oder fügen Sie Ihren neuen Product Key ein und klicken Sie auf Aktivieren.

    • Geben Sie auf der Seite Registrieren Ihre Informationen in die Felder ein und klicken Sie auf Registrieren.

  3. Sie werden aufgefordert, den Server neu zu starten. Starten Sie den Server neu und stellen Sie sicher, dass Tableau Prep Conductor aktiviert ist und ausgeführt wird.

    • Klicken Sie in der Webschnittstelle von Tableau Services Manager auf die Registerkarte Status, um den Status aller Prozesse anzuzeigen. Wenn Tableau Prep Conductor aktiviert ist und ausgeführt wird, sollte Tableau Prep Conductor in der Liste der Prozesse als Aktiv angezeigt werden. Wenn Tableau Prep Conductor nicht aktiviert ist, wird Tableau Prep Conductor zwar in der Liste der Prozesse angezeigt, jedoch ohne Statusinformationen.

      Tableau Prep Conductor nicht aktiviert:

      Tableau Prep Conductor aktiviert und ausgeführt:

  4. Fügen Sie Ihrer Tableau Server-Installation einen neuen Knoten hinzu. Das Installationsprogramm aktiviert bestimmte erforderliche Prozesse wie den Cluster-Controller. Aktivieren Sie den Prozess der Hintergrundprozesskomponente, da er für die Ausführung von geplanten Schemaaufgaben erforderlich ist. Wenn Sie den Prozess der Hintergrundprozesskomponente aktivieren, aktiviert das Installationsprogramm automatisch eine einzelne Instanz der Daten-Engine und Tableau Prep Conductor auf dem Knoten. Fügen Sie auf diesem Knoten keine weiteren Prozesse hinzu.

    Hinweis: Der reservierte Knoten gehört zur Gesamtzahl des Koordinationsdienstensembles. In Abhängigkeit von der Gesamtzahl der Knoten in Ihrem Cluster, einschließlich des neuen dedizierten Knotens, müssen Sie möglicherweise einen Koordinationsdienst auf dem neuen reservierten Knoten bereitstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen eines Koordinationsdienstensembles.

  5. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um diesen Knoten nur zum Ausführen von schemabezogenen Vorgängen zu reservieren. Weitere Informationen zu Knotenrollen finden Sie unter Knotenrollen in Tableau Server.

    • Rufen Sie die "nodeID" für Ihren reservierten Knoten ab, um die Liste der Dienste auf den einzelnen Knoten anzuzeigen:
    • tsm topology list-nodes -v.
    • Legen Sie die Knotenrolle für den reservierten Knoten fest, indem Sie die "nodeID" verwenden, die Sie durch die Ausführung des zuvor beschriebenen Befehls erhalten haben:
    • tsm topology set-node-role -n <nodeID> -r flows.
    • Übernehmen Sie die Änderungen und starten Sie den Server neu:
    • tsm pending-changes apply.
    • Überprüfen Sie den Status, um sicherzustellen, dass alle Prozesse aktiv sind, ausgeführt werden und korrekt konfiguriert sind:
    • tsm status -v.
  6. In dieser Phase kann Tableau Prep Conductor auf anderen Knoten aktiviert sein. Standardmäßig führt der Prozess der Hintergrundprozesskomponente auf einem Knoten sämtliche Aufgaben aller Typen durch, einschließlich Schemaaufgaben. Um Tableau Prep Conductor und die Schemaaufgaben für bestimmte Knoten zu isolieren, können Sie die Hintergrundprozesskomponenten so konfigurieren, dass eine der folgenden Aktionen ausgeführt wird:
    • So führen Sie nur Schemaaufgaben aus: tsm topology set-node-role -n <nodeID> -r flows.

    • So führen Sie alle anderen Aufgaben mit Ausnahme von Schemen aus: tsm topology set-node-role -n <nodeID> -r no-flows.

Sie haben Tableau Prep Conductor erfolgreich zu Ihrer Tableau Server-Installation hinzugefügt.

Tableau Server-Installationen mit Core-basierten Lizenzen

Die empfohlene Topologie für eine Tableau Server-Produktionsinstallation ist ein reservierter Knoten für die Schemaausführung. Weitere Informationen finden Sie unter Hardware-Mindestanforderungen und Empfehlungen für Tableau Server.

Das Datenmanagement Add-on für Core-basierte Lizenzen umfasst Product Keys, die Tableau Prep Conductor für Ihren Tableau Server aktivieren, und Tableau Prep Conductor Cores, die in Einheiten von jeweils vier enthalten sind. Die Tableau Prep Conductor Cores sollten auf den Knoten angewendet werden, der für die Ausführung der Schemen reserviert ist. Diese Product Keys sind, wie Ihre anderen Serverschlüssel auch, über das Kundenportalverfügbar.

Weitere Informationen zur Lizenzierung von Tableau Prep Conductor finden Sie unter Lizenzierung von Tableau Prep Conductor für Tableau Server.

Tableau Server-Installationen mit einem Knoten

Wenn Sie derzeit über eine Tableau Server-Installation auf einem Knoten verfügen, wird empfohlen, einen zweiten Knoten hinzuzufügen und ihn für die Schemaausführung zu reservieren.

  1. Führen Sie das Upgrade auf der aktuellen Tableau Server-Installation aus, indem Sie die Informationen in den folgenden Themen verwenden:

  2. Aktivieren Sie die Product Keys. Dadurch wird Tableau Prep Conductor auf den Knoten aktiviert, auf denen bereits der Prozess der Hintergrundprozesskomponente aktiviert ist.

    • Klicken Sie in der Webschnittstelle von Tableau Services Manager auf der Registerkarte Konfiguration auf Lizenzierung und klicken Sie dann auf Lizenz aktivieren.

    • Geben oder fügen Sie Ihren neuen Product Key ein und klicken Sie auf Aktivieren.

    • Geben Sie auf der Seite Registrieren Ihre Informationen in die Felder ein und klicken Sie auf Registrieren.

  3. Sie werden aufgefordert, den Server neu zu starten. Starten Sie den Server neu und stellen Sie sicher, dass Tableau Prep Conductor aktiviert ist und ausgeführt wird.

    • Klicken Sie in der Webschnittstelle von Tableau Services Manager auf die Registerkarte Status, um den Status anzuzeigen. Wenn Tableau Prep Conductor aktiviert ist und ausgeführt wird, sollte Tableau Prep Conductor in der Liste der Prozesse als Aktiv angezeigt werden. Wenn Tableau Prep Conductor nicht aktiviert ist, wird Tableau Prep Conductor zwar in der Liste der Prozesse angezeigt, jedoch ohne Statusinformationen.

      Tableau Prep Conductor nicht aktiviert:

      Tableau Prep Conductor aktiviert und ausgeführt:

  4. Fügen Sie Ihrer Tableau Server-Installation einen zweiten Knoten hinzu. Das Installationsprogramm aktiviert bestimmte erforderliche Prozesse wie den Cluster-Controller. Aktivieren Sie den Prozess der Hintergrundprozesskomponente, da er für die Ausführung von geplanten Schemaaufgaben erforderlich ist. Wenn Sie den Prozess der Hintergrundprozesskomponente aktivieren, aktiviert das Installationsprogramm automatisch eine einzelne Instanz der Daten-Engine und Tableau Prep Conductor auf dem Knoten. Fügen Sie auf diesem Knoten keine weiteren Prozesse hinzu.

    Wichtig: Die Anzahl physischer Cores auf diesem Computer muss gleich oder kleiner als die von Ihnen erworbenen Tableau Prep Conductor Cores sein. Wenn Sie beispielsweise vier Einheiten von Tableau Prep Conductor Cores erworben haben, kann Ihr Knoten bis zu vier physische Kerne aufweisen. Weitere Informationen zur Funktionsweise der Lizenzierung von Tableau Prep Conductor finden Sie unter Lizenzierung von Tableau Prep Conductor für Tableau Server.

  5. Führen Sie die folgenden Befehle aus, um diesen Knoten nur für das Ausführen von Schemaaufgaben zu reservieren. Weitere Informationen zu Knotenrollen finden Sie unter Knotenrollen in Tableau Server.

    • Rufen Sie die "nodeID" für Ihren reservierten Knoten ab, um die Liste der Dienste auf den einzelnen Knoten anzuzeigen:

      tsm topology list-nodes -v.

    • Legen Sie die Knotenrolle für den reservierten Knoten fest, indem Sie die "nodeID" verwenden, die Sie durch die Ausführung des zuvor beschriebenen Befehls erhalten haben:

      tsm topology set-node-role -n <nodeID> -r flows.

    • Übernehmen Sie die Änderungen und starten Sie den Server neu: tsm pending-changes apply.

    • Überprüfen Sie den Status, um sicherzustellen, dass alle Prozesse aktiv sind, ausgeführt werden und korrekt konfiguriert sind:

      tsm status -v.

Sie haben Tableau Prep Conductor erfolgreich zu Ihrer Tableau Server-Installation hinzugefügt.

Tableau Server-Installationen mit mehreren Knoten

  1. Führen Sie das Upgrade auf der aktuellen Tableau Server-Installation aus, indem Sie die Informationen in den folgenden Themen verwenden:

  2. Aktivieren Sie die Product Keys. Dadurch wird Tableau Prep Conductor auf den Knoten aktiviert, auf denen bereits der Prozess der Hintergrundprozesskomponente aktiviert ist.

    • Klicken Sie in der Webschnittstelle von Tableau Services Manager auf der Registerkarte Konfiguration auf Lizenzierung und klicken Sie dann auf Lizenz aktivieren.

    • Geben oder fügen Sie Ihren neuen Product Key ein und klicken Sie auf Aktivieren.

    • Geben Sie auf der Seite Registrieren Ihre Informationen in die Felder ein und klicken Sie auf Registrieren.

  3. Sie werden aufgefordert, den Server neu zu starten. Starten Sie den Server neu und stellen Sie sicher, dass Tableau Prep Conductor aktiviert ist und ausgeführt wird.

    • Klicken Sie in der Webschnittstelle von Tableau Services Manager auf die Registerkarte Status, um den Status anzuzeigen. Wenn Tableau Prep Conductor aktiviert ist und ausgeführt wird, sollte Tableau Prep Conductor in der Liste der Prozesse als Aktiv angezeigt werden. Wenn Tableau Prep Conductor nicht aktiviert ist, wird Tableau Prep Conductor zwar in der Liste der Prozesse angezeigt, jedoch ohne Statusinformationen.

      Tableau Prep Conductor nicht aktiviert:

      Tableau Prep Conductor aktiviert und ausgeführt:

  4. Fügen Sie Ihrer Tableau Server-Installation einen neuen Knoten hinzu. Für Tableau Server-Produktionsinstallationen wird ein reservierter Knoten für die Ausführung schemabezogener Vorgänge empfohlen. Das Installationsprogramm aktiviert bestimmte erforderliche Prozesse wie den Cluster-Controller. Aktivieren Sie den Prozess der Hintergrundprozesskomponente, da er für die Ausführung von geplanten Schemaaufgaben erforderlich ist. Wenn Sie den Prozess der Hintergrundprozesskomponente aktivieren, aktiviert das Installationsprogramm automatisch eine einzelne Instanz der Daten-Engine auf dem Knoten. Fügen Sie auf diesem Knoten keine weiteren Prozesse hinzu.

    Hinweis: Der reservierte Knoten gehört zur Gesamtzahl des Koordinationsdienstensembles. In Abhängigkeit von der Gesamtzahl der Knoten in Ihrem Cluster, einschließlich des neuen dedizierten Knotens, müssen Sie möglicherweise einen Koordinationsdienst auf dem neuen reservierten Knoten bereitstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen eines Koordinationsdienstensembles.

    Wichtig:
    Die Anzahl physischer Cores auf diesem Computer muss gleich oder kleiner als die von Ihnen erworbenen Tableau Prep Conductor Cores sein. Wenn Sie beispielsweise vier Einheiten von Tableau Prep Conductor Cores erworben haben, kann Ihr Knoten bis zu vier physische Kerne aufweisen. Weitere Informationen zur Funktionsweise der Lizenzierung von Tableau Prep Conductor finden Sie unter Lizenzierung von Tableau Prep Conductor für Tableau Server.

  5. Führen Sie die folgenden Befehle aus, um diesen Knoten nur für das Ausführen von Schemaaufgaben zu reservieren. Dadurch wird Tableau Prep Conductor auf dem neuen Knoten aktiviert. Weitere Informationen finden Sie unter Knotenrollen in Tableau Server.

    • Rufen Sie die "nodeID" für Ihren reservierten Knoten ab, um die Liste der Dienste auf den einzelnen Knoten anzuzeigen:

      tsm topology list-nodes -v.

    • Legen Sie die Knotenrolle für den reservierten Knoten fest, indem Sie die "nodeID" verwenden, die Sie durch die Ausführung des zuvor beschriebenen Befehls erhalten haben:

      tsm topology set-node-role -n nodeID -r flows.

    • Übernehmen Sie die Änderungen und starten Sie den Server neu:

      tsm pending-changes apply.

    • Überprüfen Sie den Status, um sicherzustellen, dass alle Prozesse aktiv sind, ausgeführt werden und korrekt konfiguriert sind:

      tsm status -v.

  6. In dieser Phase kann Tableau Prep Conductor auf anderen Knoten aktiviert sein, die über den Prozess der Hintergrundprozesskomponente verfügen. Standardmäßig führt der Prozess der Hintergrundprozesskomponente auf einem Knoten sämtliche Aufgaben aller Typen durch, einschließlich Schemaaufgaben. Um Tableau Prep Conductor und die Schemavorgänge für bestimmte Knoten zu isolieren, können Sie die Hintergrundprozesskomponenten so konfigurieren, dass eine der folgenden Aktionen ausgeführt wird:

      • So führen Sie nur Schemaaufgaben aus:

        tsm topology set-node-role -n <nodeID> -r flows.

      • So führen Sie alle anderen Aufgaben außer Schemen aus:

        tsm topology set-node-role -n <nodeID> -r no-flows.

Nächster Schritt

Schritt 2: Konfigurieren von Schemaeinstellungen für Tableau Server

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedbacks. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.