Erstellen von Detailgenauigkeitsausdrücken in Tableau

Mithilfe von Detailgenauigkeitsausdrücken (auch als LOD-Ausdrücke bezeichnet) können Sie Werte auf Datenquellen- und Visualisierungsebene berechnen. Bei LOD-Ausdrücken haben Sie jedoch noch mehr Kontrolle über die Detailgenauigkeit (Granularitätsebene), die Sie berechnen wollen. Sie können mit einer höheren Detailgenauigkeit (INCLUDE), mit einer niedrigeren Detailgenauigkeit (EXCLUDE) oder einer vollständig unabhängigen Genauigkeit (FIXED) ausgeführt werden.

In diesem Artikel werden die LOD-Ausdruckstypen erläutert, die Sie in Tableau verwenden können. Zudem erfahren Sie, wann sie verwendet und wie sie formatiert werden. Darüber hinaus enthält er ein Beispiel, das die Erstellung eines einfachen LOD-Ausdrucks veranschaulicht.

Erstellen von LOD-Ausdrücken

Sehen Sie sich die Schritte unten an, um Informationen zur Erstellung und Verwendung eines LOD-Ausdrucks in Tableau zu erhalten.

Schritt 1: Einrichten der Visualisierung

  1. Öffnen Sie Tableau Desktop und stellen Sie eine Verbindung zu der gespeicherten Datenquelle Beispiel – Superstore her.

  2. Navigieren Sie zu einem neuen Arbeitsblatt.

  3. Ziehen Sie den Wert Region aus dem Bereich Daten unter "Dimensionen" in den Container Spalten.

  4. Ziehen Sie den Wert Umsatz aus dem Bereich Daten unter "Kennzahlen" in den Container Zeilen.

    Daraufhin wird ein Balkendiagramm mit der Umsatzsumme für die einzelnen Regionen angezeigt.

Schritt 2: Erstellen des LOD-Ausdrucks

Statt die Summe aller Umsätze nach Region anzuzeigen, möchten Sie eventuell für die einzelnen Regionen den durchschnittlichen Umsatz pro Kunde darstellen. Dazu können Sie einen LOD-Ausdruck verwenden.

  1. Wählen Sie Analyse > Berechnetes Feld erstellen aus.

  2. Gehen Sie in dem anschließend geöffneten Berechnungs-Editor wie folgt vor:

    • Nennen Sie die Berechnung "Umsatz pro Kunde".

    • Geben Sie den folgenden LOD-Ausdruck ein:

      { INCLUDE [Customer Name] : SUM([Sales]) }

  3. Klicken Sie auf OK, wenn Sie fertig sind.

    Der neu erstellte LOD-Ausdruck wird dem Bereich "Daten" unter "Kennzahlen" hinzugefügt. Weitere Informationen zu den LOD-Ausdruckstypen, die Sie verwenden können, finden Sie im Abschnitt Typen von LOD-Ausdrücken.

Schritt 3: Verwenden des LOD-Ausdrucks in der Visualisierung

  1. Ziehen Sie den Wert Umsatz pro Kunde aus dem Bereich Daten unter "Kennzahlen" in den Container Zeilen und platzieren Sie ihn links neben dem Wert SUMME(Umsatz).

  2. Klicken Sie im Container "Zeilen" mit der rechten Maustaste auf Umsatz pro Kunde und wählen Sie Kennzahl (Sum) > Mittelwert aus.

    Nun werden sowohl die Summe aller Verkäufe als auch der durchschnittliche Umsatz pro Kunde für die einzelnen Regionen angezeigt. Sie können beispielsweise feststellen, dass in der zentralen Region der Gesamtumsatz ca. 500.000 US-Dollar betragen hat, wobei sich der durchschnittliche Umsatz für die einzelnen Kunden auf etwa 800 US-Dollar belief.

Typen von LOD-Ausdrücken

In Tableau können Sie drei Typen von LOD-Ausdrücken erstellen:

Zudem können Sie einen LOD-Ausdruck auf eine Tabelle beziehen. Dies wird als Tabellengerichtet LOD-Ausdruck bezeichnet.

FIXED

FIXED-Detailgenauigkeitsausdrücke berechnen einen Wert mithilfe der angegebenen Dimensionen, jedoch ohne Verweis auf die Dimensionen in der Ansicht.

Beispiel

Der folgende FIXED-Detailgenauigkeitsausdruck berechnet die Summe der Umsätze pro Region:

{FIXED [Region] : SUM([Sales])}

Dieser als [Umsatz nach Region] bezeichnete Detailgenauigkeitsausdruck wird dann auf "Text" platziert, um die Gesamtumsätze pro Region anzuzeigen.

Die Ansichtsdetailgenauigkeit ist [Region] plus [Bundesstaat]. Da FIXED-Detailgenauigkeitsausdrücke die Ansichtsdetailgenauigkeit jedoch nicht berücksichtigen, verwendet die Berechnung nur die in der Berechnung referenzierte Dimension. In diesem Fall ist dies die Region. Aus diesem Grund sind die Werte für die einzelnen Bundesstaaten identisch. Weitere Informationen dazu, warum dies geschieht, finden Sie unter Aggregation und Detailgenauigkeitsausdrücke.

Wenn das INCLUDE-Keyword anstelle von FIXED im Detailgenauigkeitsausdruck verwendet wurde, sind die Werte für jeden Bundesstaat unterschiedlich, da Tableau beim Bestimmen von Werten für den Ausdruck die Dimension im Ausdruck ([Region]) mit zusätzlichen Dimensionen in der Ansicht ([Bundesstaat]) hinzufügt. Das Ergebnis würde wie folgt lauten:

INCLUDE

INCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücke berechnen Werte mithilfe der angegebenen Dimensionen, und zwar zusätzlich zu den Dimensionen, die in der Ansicht vorhanden sind.

INCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücke sind nützlich, wenn Sie in der Datenbank Berechnungen mit hoher Detailgenauigkeit vornehmen und sie dann erneut aggregieren möchten, um eine allgemeinere Detailgenauigkeit in Ihrer Ansicht anzuzeigen. Auf INCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücken basierende Felder ändern sich, wenn Sie Dimensionen zur Ansicht hinzufügen oder aus ihr entfernen.

Beispiel 1

Der folgende INCLUDE-Detailgenauigkeitsausdruck berechnet die Gesamtumsätze pro Kunde:

{ INCLUDE [Customer Name] : SUM([Sales]) }

Wenn diese Berechnung, als AVG aggregiert, auf dem Container Zeilen und die Dimension [Region] auf dem Container Spalten platziert wird, zeigt die Ansicht die durchschnittlichen Kundenumsätze pro Region an:

Wenn die Kennzahl [Umsatz] dann in den Container Zeilen gezogen wird, veranschaulicht das Ergebnis den Unterschied zwischen dem Gesamtumsatz für die einzelnen Regionen und dem durchschnittlichen Umsatz pro Kunde für die einzelnen Regionen:

Beispiel 2

Der folgende INCLUDE-Detailgenauigkeitsausdruck berechnet die Summe der Umsätze auf einer Pro-Bundesstaat-Basis:

{ INCLUDE [State] : SUM(Sales)}

Die Berechnung wird im Container "Zeilen" platziert und als Durchschnitt aggregiert. In der daraufhin erzeugten Visualisierung wird der Mittelwert der Summe der Umsätze nach Bundesstaat über die Kategorien hinweg gebildet.

Wenn dem Container Spalten ein Segment hinzugefügt wird und die Berechnung zur Beschriftung wechselt, werden die Ergebnisse des LOD-Ausdrucks aktualisiert. Nun können Sie sehen, dass die durchschnittliche Summe der Umsätze pro Bundesstaat kategorie- und segmentübergreifend variiert.

EXCLUDE

EXCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücke deklarieren Dimensionen, die in der Ansichtsdetailgenauigkeit ausgelassen werden sollen.

EXCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücke sind nützlich für Szenarien vom Typ "Prozent der Gesamtsumme" oder "Unterschied vom Gesamtdurchschnitt". Sie sind vergleichbar mit Funktionen wie "Gesamtwerte" und "Referenzlinien".

EXCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücke können nicht in Ausdrücken auf Zeilenebene verwendet werden (wo keine auszulassenden Dimensionen vorhanden sind). Sie können jedoch verwendet werden, um entweder eine Berechnung auf Ansichtsebene oder alles dazwischen zu berechnen (Sie können die EXCLUDE-Berechnung demnach verwenden, um Dimensionen aus einem anderen Detailgenauigkeitsausdruck zu entfernen).

Beispiel 1

Der folgende EXCLUDE-Detailgenauigkeitsausdruck berechnet die durchschnittlichen Umsätze pro Monat und schließt dann die monatliche Komponente aus:

{EXCLUDE [Order Date (Month / Year)] : AVG({FIXED [Order Date (Month / Year)] : SUM([Sales])})}

Weitere Informationen zum Erstellen von Datumsfeldern für Monat / Jahr finden Sie unter Benutzerdefinierte Datumsangaben.

Beachten Sie, dies ist ein verschachtelter Detailgenauigkeitsausdruck, also ein Detailgenauigkeitsausdruck in einem anderen Detailgenauigkeitsausdruck.

Die als [Durchschnittliche Umsätze pro Monat] gespeicherte Berechnung kann dann anhand einer Ad-hoc-Berechnung auf dem Container Zeilen von der Summe der Umsätze pro Monat subtrahiert werden:

Bei Month([Order Date]) auf dem Container Spalten wird dadurch eine Ansicht erstellt, die den Unterschied zwischen den tatsächlichen Umsätzen pro Monat über einen Vierjahreszeitraum und den durchschnittlichen monatlichen Umsätzen für den gesamten Vierjahreszeitraum anzeigt:

Beispiel 2

Im folgenden Detailgenauigkeitsausdruck wird [Region] aus einer Berechnung von der Summe [Umsatz] ausgeschlossen:

{EXCLUDE [Region]: SUM([Sales])}

Der Ausdruck wird als [ExcludeRegion] gespeichert.

Um zu veranschaulichen, inwiefern dieser Ausdruck nützlich ist, ziehen Sie zunächst die folgende Ansicht in Betracht, die die Summe der Umsätze nach Region und nach Monat aufschlüsselt:

Durch das Ablegen von [ExcludeRegion] auf "Farbe" wird die Ansicht schattiert, um die Gesamtumsätze nach Monat, aber ohne die regionale Komponente anzuzeigen:

Tabellengerichtet

Es ist möglich, einen Detailgenauigkeitsausdruck auf der Tabellenebene zu definieren, ohne eines der Bereichsdefinitions-Keywords zu verwenden. Beispielsweise gibt der folgende Ausdruck das minimale (früheste) Bestelldatum für die gesamte Tabelle zurück:

{MIN([Order Date])}

Dies entspricht einem FIXED-Detailgenauigkeitsausdruck ohne Dimensionsdeklaration:

{FIXED : MIN([Order Date])}

LOD-Ausdruckssyntax

Syntax für Detailgenauigkeitsausdruck

Ein Detailgenauigkeitsausdruck weist die folgende Struktur auf:

{[FIXED | INCLUDE | EXCLUDE] <Dimensionsdeklaration: <Aggregatausdruck>}

Die Elemente in einem Detailgenauigkeitsausdruck werden in der folgenden Tabelle beschrieben.

Element Beschreibung
{ } Der gesamte Detailgenauigkeitsausdruck ist in geschweiften Klammern eingeschlossen.
[FIXED | INCLUDE | EXCLUDE]

Das erste Element nach der öffnenden geschweiften Klammer ist eines der folgenden Bereichsdefinitions-Keywords:

  • FIXED

    FIXED-Detailgenauigkeitsausdrücke berechnen Werte mithilfe der angegebenen Dimensionen ohne einen Verweis auf die Ansichtsdetailgenauigkeit, also ohne Verweis auf andere Dimensionen in der Ansicht.

    FIXED-Detailgenauigkeitsausdrücke ignorieren zudem alle Filter in der Ansicht, die sich von Kontext-, Datenquellen- und Extraktfiltern unterscheiden.

    Beispiel: { FIXED [Region] : SUM([Sales]) }

    Weitere Informationen zu FIXED-Detailgenauigkeitsausdrücken und einige Beispielszenarien für die FIXED-Detailgenauigkeit finden Sie im Abschnitt FIXED.

  • INCLUDE

    INCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücke berechnen Werte mithilfe der angegebenen Dimensionen, und zwar zusätzlich zu den Dimensionen, die in der Ansicht vorhanden sind.

    INCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücke sind am sinnvollsten, wenn eine Dimension einbezogen werden soll, die sich nicht in der Ansicht befindet.

    Beispiel: { INCLUDE [Customer Name] : SUM([Sales]) }

    Weitere Informationen zu INCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücken und einige Beispielszenarien für die INCLUDE-Detailgenauigkeit finden Sie im Abschnitt INCLUDE.

  • EXCLUDE

    EXCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücke entfernen Dimensionen explizit aus dem Ausdruck, sie subtrahieren Dimensionen demnach aus der Ansichtsdetailgenauigkeit.

    EXCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücke sind am sinnvollsten für das Löschen einer Dimension in der Ansicht.

    Beispiel: {EXCLUDE [Region]: SUM([Sales])}

    Weitere Informationen zu EXCLUDE-Detailgenauigkeitsausdrücken und einige Beispielszenarien für die EXCLUDE-Detailgenauigkeit finden Sie im Abschnitt EXCLUDE.

  • Tabellengerichtet

    Im Falle eines tabellenbereichsbezogenen Detailgenauigkeitsausdrucks ist kein Bereichsdefinitions-Keyword erforderlich. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Tabellengerichtet.

<Dimensionsdeklaration>

Gibt eine oder mehr Dimensionen an, mit denen der Aggregatausdruck verknüpft wird. Verwendet Kommas zum Trennen der Dimensionen. Beispiel:

[Segment], [Category], [Region]

Sie können für die Detailgenauigkeitsausdrücke beliebige Ausdrücke verwenden, die eine Dimension in einer Dimensionsdeklaration zurückgeben, auch Datumsausdrücke.

In diesem Beispiel wird die Summe des Umsatzes auf Jahresebene aggregiert:

{FIXED YEAR([Order Date]) : SUM(Sales)}

In diesem Beispiel wird die Summe des Umsatzes für die Dimension [Bestelldatum] aggregiert und auf den Datumsteil gekürzt. Da es sich um einen INCLUDE-Ausdruck handelt, werden auch die Dimensionen in der Ansicht verwendet, um den Wert zu aggregieren:

{INCLUDE DATETRUNC('day', [Order Date]) : AVG(Profit)}

Hinweis: Es wird dringend empfohlen, beim Erstellen von Dimensionsdeklarationen Felder in den Berechnungs-Editor zu ziehen, statt sie einzugeben. Wenn beispielsweise YEAR([Bestelldatum]) in einem Container und der Typ dann als die Dimensionsdeklaration angezeigt wird, stimmt er nicht mit dem Feld im Container überein. Wenn Sie das Feld jedoch aus dem Container in den Ausdruck ziehen, wird es zu DATEPART('year', [Bestelldatum]) und stimmt dadurch mit dem Feld im Container überein.

Bei benannten Berechnungen (d. h. Berechnungen, die Sie im Datenbereich speichern, im Gegensatz zu Ad-hoc-Berechnungen, die nicht benannt werden) kann Tableau den Namen einer Berechnung nicht mit ihrer Definition abgleichen. Wenn Sie also die wie folgt definierte Berechnung "MyCalculation" erstellen:

MyCalculation = YEAR([Order Date])

und anschließend den folgenden EXCLUDE-Detailgenauigkeitsausdruck erstellen und in der Ansicht verwenden:

{EXCLUDE YEAR([Order Date]) : SUM(Sales)}

... wird "MyCalculation" nicht ausgeschlossen.

Wenn analog dazu der EXCLUDE-Ausdruck "MyCalculation" angegeben hat:

{EXCLUDE MyCalculation : SUM(Sales)}

... wird YEAR([Bestelldatum]) nicht ausgeschlossen.

: Ein Doppelpunkt trennt die Dimensionsdeklaration vom Aggregatausdruck ab.
<Aggregatausdruck> Der Aggregatausdruck ist die Berechnung, die durchgeführt wird, um die Zieldimensionalität zu definieren.

Siehe auch

Einführung in Detailgenauigkeitsausdrücke

LOD-Ausdrücke im Detail

Verinnerlichen von LOD-Ausdrücken

Top 15 LOD-Ausdrücke

Grundlegendes zu LOD-Ausdrücken

Funktionsweise von Detailgenauigkeitsausdrücken in Tableau

Weitere Artikel in diesem Abschnitt

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedbacks. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.