War diese Seite hilfreich?
Ja Nein

Excel

In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie von Tableau aus eine Verbindung mit Microsoft Excel-Daten hergestellt und die Datenquelle eingerichtet wird. Tableau stellt eine Verbindung zu .xls- und .xlsx-Dateien her.

Verwenden Sie den Textdateien-Connector, um eine Verbindung mit einer CSV-Datei herzustellen.

Herstellen der Verbindung und Einrichten der Datenquelle

  1. Klicken Sie nach dem Öffnen von Tableau unter Verbinden auf Excel.

  2. Wählen Sie die Excel-Arbeitsmappe aus, zu der Sie eine Verbindung herstellen möchten, und klicken Sie anschließend auf Öffnen.

    Alternativ können Sie in Tableau Desktop unter Windows zum Herstellen einer Verbindung zu der Excel-Datei mit einer Microsoft Jet-basierten Verbindung im Dialogfeld "Öffnen" auf das Dropdown-Menü Öffnen klicken und dann die Option Über ältere Verbindung öffnen auswählen. Die Datenquellenseite wird angezeigt.

    WICHTIG: Ab Tableau 2019.1 können Sie keine neuen älteren Excel- oder Textverbindungen mehr herstellen. Mit diesen älteren Verbindungen erstellte Arbeitsmappen können bis zur Veröffentlichung von Version 2019.2 weiterhin verwendet werden. Dann wird die gesamte Unterstützung für ältere Verbindungen eingestellt. Alternativen zur Verwendung der älteren Verbindung finden Sie im Dokument Alternativen zur älteren Verbindung.

  3. Gehen Sie auf der Datenquellenseite wie folgt vor:

    1. (Optional) Wählen Sie den Standard-Datenquellennamen oben auf der Seite aus, und geben Sie dann einen eindeutigen Datenquellennamen für die Verwendung in Tableau ein. Beispielsweise können Sie eine Benennungskonvention für die Datenquelle verwenden, die anderen Benutzern hilft, daraus abzuleiten, welche Datenquelle verbunden werden soll.

    2. Wenn die Excel-Datei eine Tabelle enthält, klicken Sie auf die Registerkarte Blatt, um die Analyse zu starten.

      Verwenden Sie benutzerdefinierte SQL, um eine Verbindung zu einer bestimmten Abfrage herzustellen anstatt zur gesamten Datenquelle. Weitere Informationen finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zu einer benutzerdefinierten SQL-Abfrage.

      Sie können auch eine Verbindung zu einem benannten Bereich oder einer Excel-Tabelle (auch als Excel-Liste bezeichnet) auf die gleiche Weise wie zu einem Arbeitsblatt herstellen. Der benannte Bereich und die Excel-Tabelle fungieren als Tabelle in Tableau.

      Zum Erstellen eines benannten Bereichs in Excel wählen Sie einen Zellbereich und dann auf der Registerkarte Formeln die Option Namen definieren aus. Wie bei den benannten Bereichen können Sie eine Excel-Tabelle in Excel erstellen, indem Sie den Zellbereich und dann die Option Einfügen > Tabelle auswählen. Wenn Sie eine Verbindung zu einem benannten Bereich oder einer Excel-Tabelle in Tableau herstellen, wird neben dem Blatt auf der Datenquellenseite ein Symbol eingeblendet (siehe Abbildung).

      Sie können gleichzeitig eine Verbindung zu mehreren Excel-Arbeitsmappen herstellen, solange jede Verbindung in der Datenquelle über einen eindeutigen Namen verfügt.

    Hinweis: Tableau unterstützt keine Pivottabellen in Excel.

Beispiel für Microsoft Excel-Datenquelle

Im Nachfolgenden wird ein Beispiel einer Microsoft Excel-Datenquelle dargestellt.

Hinweis: Wenn die Excel-Datei Spalten enthält, die mehr als 254 Zeichen breit sind, kann Tableau Desktop diese Felder nicht für Arbeitsmappen verwenden, die vor Tableau Desktop 8.2 erstellt wurden. Außerdem können Sie über ältere Verbindungen keine Verbindung zu den Daten herstellen. Entfernen Sie die Spalten entweder, passen Sie diese auf eine Breite von 254 Zeichen an, bevor Sie die Verbindung in Tableau Desktop herstellen, oder aktualisieren Sie die Excel-Datenquelle. Weitere Informationen zum Aktualisieren von Datenquellen finden Sie unter Aktualisieren von Datenquellen.

Abrufen weiterer Daten

Fügen Sie Ihrer Datenquelle weitere Daten hinzu, indem Sie weitere Tabellen hinzufügen oder eine Verbindung zu Daten herstellen, die sich in einer anderen Datenbank befinden.

  • Hinzufügen von mehr Daten aus der aktuellen Datei: Ziehen Sie im linken Bereich die zusätzlichen Tabellen in den Arbeitsbereich, um die Daten mithilfe von "Verknüpfen" oder "Vereinigen" zu kombinieren. Weitere Informationen finden Sie unter Verknüpfen Ihrer Daten oder Vereinigen von Daten.

  • Hinzufügen weiterer Daten aus diversen Datenbanken: Klicken Sie im linken Bereich auf Hinzufügen neben "Verbindungen". Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Verknüpfen Ihrer Daten.

    Wenn ein gewünschter Connector im linken Bereich nicht aufgeführt ist, wählen Sie Daten > Neue Datenquelle aus, um eine neue Datenquelle hinzuzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Verschmelzen von Daten.

Festlegen der Excel-Tabellenoptionen

Excel-Tabellenoptionen sind von der Verbindung abhängig. Wenn Sie die Tabellenoptionen ändern möchten, klicken Sie im Arbeitsbereich auf den Tabellen-Dropdown-Pfeil und geben Sie dann an, ob die Daten in der ersten Zeile Feldnamen enthalten. Diese Namen werden zu den Feldnamen in Tableau. Falls keine Feldnamen vorhanden sind, werden sie automatisch in Tableau erzeugt. Sie können die Felder später umbenennen.

Bereinigen von Daten mit dem Data Interpreter

Wenn Tableau feststellt, dass Ihre Datenquelle für die Analyse optimiert werden kann, werden Sie aufgefordert, den Data Interpreter zu verwenden. Der Dateninterpreter kann Untertabellen ermitteln, die Sie verwenden können, und singuläre Formatierungen entfernen, die möglicherweise später in Ihrer Analyse zu Problemen führen. Weitere Informationen finden Sie unter Bereinigen von Daten aus Excel, CSV, PDF und Google Tabellen mit dem Data Interpreter.

Informationen zu .ttde- und .hhyper-Dateien

Möglicherweise sehen Sie .ttde- oder .hhyper-Dateien, wenn Sie im Computerverzeichnis navigieren. Falls Sie eine Tableau-Datenquelle erstellen, die mit Ihren Daten verbunden wird, erstellt Tableau eine .ttde- oder .hyper-Datei. Diese Datei, auch als Schattenextrakt bezeichnet, dient dazu, dass Ihre Datenquelle schneller in Tableau Desktop geladen wird. Schattenextrakte enthalten wie Tableau-Standardextrakte zugrunde liegende Daten und andere Informationen, sie werden jedoch in einem anderen Format gespeichert und können daher nicht zur Wiederherstellung von Daten verwendet werden.

In bestimmten Situationen kann es sein, dass Sie einen Schattenextrakt von Ihrem Computer löschen müssen. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Tableau-Knowledgebase unter Wenig Festplattenplatz aufgrund von TTDE-Dateien.

Ändern der Art, wie Werte berechnet werden

Ab Version 10.5 können die Werte in Ihren Daten unterschiedlich zu früheren Versionen von Tableau berechnet werden, wenn Sie mit Extraktdatenquellen und Datenquellen arbeiten, die Direktverbindungen zu dateibasierten Daten wie Excel nutzen. Diese Änderung kann dazu führen, dass Sie möglicherweise Unterschiede bei Daten und Markierungen in Ihrer Ansicht in Version 10.4 (und früher) und Version 10.5 (und höher) feststellen. Der Grund für diese Änderung besteht darin, die Effizienz und Skalierbarkeit Ihrer Excel-Datenquelle zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter Änderungen an Werten und Markierungen in der Ansicht.

Bezogen auf eine Excel-Datenquelle ist ein Beispiel dieser Änderung die Groß- und Kleinschreibung. In Version 10.4 (und früheren Versionen) wird bei Zeichenfolgenwerten zu Vergleichs- und Sortierzwecken nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden, sodass sie gleich behandelt und als ein einzelner Zeichenfolgenwert gespeichert werden. Ab Version 10.5 bleibt beim Sortieren und Vergleichen von Werten die Groß-/Kleinschreibung der Werte unberücksichtigt. Beim Speichern wird die Groß-/Kleinschreibung der Werte hingegen beachtet. Ersichtlich wird dies auf der Seite "Datenquelle".

Nehmen wir beispielsweise an, Sie haben eine Spalte in Ihren Daten, die die Werte "Haus", "HAUS" und "hauS" beinhaltet. Sie sehen die folgenden Zeichenfolgenwerte in Abhängigkeit der von Ihnen verwendeten Tableau-Version wie folgt:

  • In Version 10.4 (und früher) wird sowohl auf der Seite "Datenquelle" als auch in der Ansicht für alle drei Schreibweisen der oben genannten Werte "Haus" angezeigt.

  • Ab Version 10.5 werden die drei Werte auf der Seite "Datenquelle" mit korrekter Schreibweise "Haus", "HAUS" und "hauS" angezeigt. In der Ansicht wird aber auch in dieser Version für alle drei Schreibweisen "Haus" angezeigt.

Siehe auch