Hardware-Mindestanforderungen und -Mindestempfehlungen für Tableau Server

Tableau Server für Windows beinhaltet von nun an Tableau Services Manager (TSM), der das Konfigurationsdienstprogramm und das tabadmin-Befehlszeilentool ersetzt. Wenn Sie Hilfe zu einer früheren Version von Tableau Server benötigen, schlagen Sie auf der Seite Tableau-Hilfe nach.

Für alle Computer, auf denen Tableau Server ausgeführt wird (physische Hardware und VMs), gelten die folgenden Hardware-Mindestanforderungen und -Mindestempfehlungen:

  • Mindestanforderungen bezeichnen die mindestens erforderliche Hardware, die der Computer aufweisen muss, damit Tableau Server installiert werden kann. Wenn Ihr Computer diese Anforderungen nicht erfüllt, installiert das Setup-Programm Tableau Server nicht. Diese Anforderungen eignen sich für Tests und Prototypen.

  • Die Mindestempfehlungen sind höher als die Mindestanforderungen und spiegeln die Mindest-Hardwarekonfiguration wider, die Sie für eine Produktinstallation von Tableau Server verwenden sollten. Wenn Ihr Computer den Mindestanforderungen entspricht, nicht aber diese Empfehlungen erfüllt, wird vom Einrichtungsprogramm eine Warnmeldung erstellt, Sie können jedoch mit der Installation fortfahren.

Darüber hinaus darf Tableau Server nicht auf einem physischen Computer oder auf einer VM-Instanz installiert werden, wenn dort auch ressourcenintensive Anwendungen wie Datenbanken oder Anwendungsserver ausgeführt werden.

Hinweis:Wenn Sie Tableau Server auf einem Computer installieren, der die Hardware-Mindestanforderungen erfüllt, jedoch nicht mindestens 8 Cores und 16 GB Arbeitsspeicher aufweist, wird die Standardanzahl der Instanzen bei allen installierten Prozessen bewusst auf eine Instanz pro Prozess gesenkt. Weitere Informationen zu Prozessen finden Sie unter Grenzwerte für Serverprozesse.

Hardware-Mindestanforderungen

Der Computer, auf dem Sie Tableau Server installieren oder aktualisieren, muss die Hardware-Mindestanforderungen erfüllen. Wenn das Einrichtungsprogramm feststellt, dass Ihr Computer die folgenden Anforderungen nicht erfüllt, können Sie Tableau Server nicht installieren.

Weitere Informationen über die Ermittlung der Hardware durch das Setup-Programm finden Sie unter Ermitteln der Computer-Hardware.

Diese Mindestanforderungen sind für Computer geeignet, die Sie für Prototypen und das Testen von Tableau Server verwenden. Diese Anforderungen gelten für Einzelknoteninstallationen und für jeden Computer in einer verteilten Installation.

 

Prozessor

CPU

RAM

Freier Festplattenspeicher

Hardware-Mindestanforderungen

64-bit (x64 Chipsets)

4-core

16 GB

15 GB

Informationen über die Anforderungen:

  • Der freie Datenträgerspeicher wird berechnet, nachdem das Tableau Server-Einrichtungsprogramm entpackt wurde. Für das Einrichtungsprogramm wird etwa 1 GB Festplattenspeicher benötigt. Möglicherweise müssen Sie zusätzlichen Speicherplatz zuweisen, je nachdem, ob Sie Extrakte verwenden oder nicht. Weitere Informationen finden Sie unter Festplattenspeicheranforderungen.

  • Die Anzahl der Kerne basiert auf "physischen" Kernen. Physische Kerne können die tatsächliche Serverhardware oder Kerne auf einem virtuellen Computer (Virtual Machine, VM) repräsentieren. Hyper-Threading wird beim Zählen der Kerne ignoriert.

Hardware-Mindestempfehlungen

In Produktionsumgebungen müssen die Computer, auf denen Tableau Server installiert oder aktualisiert werden soll, die Mindestempfehlungen erfüllen oder übertreffen. Dies sind allgemeine Empfehlungen. Die tatsächlichen Systemanforderungen für Tableau Server können sich abhängig von vielen Faktoren unterscheiden, einschließlich der Anzahl an Benutzern und der Anzahl und Größe von Extrakten. Wenn das Einrichtungsprogramm feststellt, dass Ihr Computer die folgenden Empfehlungen nicht erfüllt, erhalten Sie eine Warnmeldung, können jedoch die Installation fortsetzen. Die hier aufgeführten Mindestempfehlungen sind eine allgemeine Anleitung. Die Empfehlungen für Ihre Umgebung können jedoch variieren. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Hardwareempfehlungen des Themas Empfohlene Basiskonfiguration.

Installationstyp

Prozessor

CPU

RAM

Freier Festplattenspeicher

Einzelknoten

64-bit (x64 Chipsets)

8 Cores, 2,0 GHz (oder besser)

32 GB

50 GB

Wenn Sie Tableau Prep Conductor zur Tableau Server-Installation hinzufügen, wird empfohlen, einen zweiten Knoten hinzuzufügen und diesen zum Ausführen des Tableau Server Prep Conductor zu verwenden. Dieser Knoten sollte mindestens 4 Kerne (8 vCPUs) und 16 GB RAM aufweisen.

Mehrknoten- und Unternehmensbereitstellungen

Technische Hilfe erhalten Sie direkt bei Tableau.

Knoten müssen die minimalen Empfehlungen erfüllen oder übertreffen, außer:

  • Knoten führen Hintergrundprozesskomponenten aus, wobei 4 Kerne akzeptabel sind.

  • Spezieller Knoten für Tableau Prep Conductor: Mindestens 4 Kerne (8 vCPUs) und16 GB RAM.

Empfehlungen:

  • Der freie Datenträgerspeicher wird berechnet, nachdem das Tableau Server-Einrichtungsprogramm entpackt wurde. Für das Einrichtungsprogramm wird etwa 1 GB Festplattenspeicher benötigt. Möglicherweise müssen Sie zusätzlichen Speicherplatz zuweisen, je nachdem, ob Sie Extrakte verwenden oder nicht. Weitere Informationen finden Sie unter Festplattenspeicheranforderungen.

  • Die Anzahl der Kerne basiert auf "physischen" Kernen. Physische Kerne können die tatsächliche Serverhardware oder Kerne auf einem virtuellen Computer (Virtual Machine, VM) repräsentieren. Hyper-Threading wird beim Zählen der Kerne ignoriert.

  • Der angezeigte RAM ist der Mindestwert für eine Installation mit einem Knoten. Die Installation kann je nach Aktivität, Anzahl der Benutzer und Hintergrundaufträgen möglicherweise mit mehr RAM besser funktionieren. Hardware-Details, die Tableau intern für die Skalierungsprüfung verwendet, finden Sie unter Hardware-Empfehlungen.

Ermitteln der Computer-Hardware

Um zu ermitteln, über wie viele physische Kerne ein Computer verfügt, führt Tableau Server eine Abfrage beim Betriebssystem durch. Um die Hardwareinformationen anzuzeigen, die das Einrichtungsprogramm auf Ihrem Computer ermittelt hat, öffnen Sie die Datei tabadmin.log im folgenden Ordner auf Ihrem Computer, in den Sie Tableau Server installieren:

<install directory>\ProgramData\Tableau\Tableau Server\logs\tabadmin.log

Suchen Sie in der Datei tabadmin.log nach Zeilen, die wie folgt aussehen: In diesen Zeilen werden Informationen über die physischen und logischen Kerne bereitgestellt, die das Einrichtungsprogramm ermittelt hat und die verwendet werden, um zu ermitteln, welche Anzahl an Kernen für die Lizenzierung verwendet wird.

2015-04-09 14:22:29.533 -0700_DEBUG_10.36.2.32:<machine name>_:_pid=21488_0x2cd83560__user=__request=__ Running hardware check
2015-04-09 14:22:29.713 -0700_DEBUG_10.36.2.32:<machine name>_:_pid=21488_0x2cd83560__user=__request=__ Detected 12 cores and 34281857024 bytes of memory
2015-04-09 14:22:29.716 -0700_DEBUG_10.36.2.32:<machine name>_:_pid=21488_0x2cd83560__user=__request=__ Hardware meets recommended specifications. Default values will be used.

Manuelle Ermittlung der Kerne im Computer

Um manuell zu ermitteln, über welche Anzahl an physischen Kernen Ihr Server verfügt, können Sie das Windows-Befehlszeilentool für die Verwaltungsinstrumentation (WMIC) verwenden. Dies ist hilfreich, wenn Sie nicht wissen, ob Ihr Computer die Hardware-Mindestanforderungen für das Installieren von Tableau Server erfüllt.

  1. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung.

  2. Geben Sie folgenden Befehl ein:

    WMIC CPU Get DeviceID,NumberOfCores

    In der Ausgabe werden die Geräte-ID/-IDs sowie die Anzahl an physischen Kernen angezeigt, über die ein Computer verfügt.

    In diesem Beispiel sind zwei CPUs mit je sechs Kernen vorhanden, d. h. insgesamt zwölf physische Kerne. Dieser Computer würde die Hardware-Mindestanforderungen für das Installieren von Tableau Server nicht erfüllen.

    Über den folgenden Befehl wird eine längere Version angezeigt, in der die logischen Prozessoren sowie die physischen Kerne aufgeführt werden.

    WMIC CPU Get DeviceID,NumberOfCores,NumberOfLogicalProcessors,SocketDesignation

    Im Beispiel oben verfügt der Server insgesamt über zwölf physische Kerne, d. h. 24 logische Kerne.

Danke für Ihr Feedback. Beim Senden Ihres Feedbacks ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.