War diese Seite hilfreich?
Ja Nein

Testen des Upgrades

Tableau Server für Windows beinhaltet nun Tableau Services Manager (TSM), der das Konfigurationsdienstprogramm und das tabadmin-Befehlszeilentool ersetzt. Wenn Sie Hilfe zu einer früheren Version von Tableau Server benötigen, schlagen Sie auf der Seite Tableau-Hilfe nach.

Durch Testen erfahren Sie, wie sich ein Upgrade von Tableau Server auf Ihre aktuelle Umgebung auswirkt. Wenn Sie wissen, welche Auswirkungen ein Upgrade auf Ihre Benutzer und Server hat, hilft Ihnen das bei der Planung und Kommunikation vor dem eigentlichen Upgrade, damit Ihre Benutzer nicht überrascht werden.

Wenn Sie über eine Tableau Server-Testumgebung verfügen, empfiehlt es sich, das Upgrade dort zu testen.

Für ein Tableau Server-Upgrade empfiehlt sich folgende Testsequenz:

  1. Vorbereiten einer Testumgebung

  2. Durchführen des Upgrades für die Testumgebung

  3. Überprüfen, ob vorhandene Funktionen einsatzbereit sind

  4. Leistungs- und Benutzerakzeptanztests

  5. Testen neuer Funktionen

  6. Kommunikation zum Upgrade

Vorbereiten einer Testumgebung

Erstellen Sie zu Beginn eine Testumgebung, die Ihre Produktionsumgebung so präzise wie möglich spiegelt. Je höher die Übereinstimmung zwischen Ihrer Testumgebung und Ihrer tatsächlichen Umgebung ist, für die das Upgrade durchgeführt werden soll, umso präziser ist das Ergebnis der Auswirkungen des Upgrades. Dazu gehören auch identische oder vergleichbare Hardware und Betriebssysteme sowie die gleichen Authentifizierungsoptionen und Netzwerkzugriffe.

Wenn der Testcomputer oder die virtuelle Maschine eingerichtet ist, befolgen Sie die folgenden Schritte zum Erstellen einer Testumgebung.

  1. Erstellen Sie in der vorhandenen Produktionsumgebung mit dem Befehl tsm maintenance backup eine Sicherung von Tableau Server.

    Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Sicherung vor dem Upgrade.

  2. Installieren Sie in Ihrer Testumgebung die gleiche Version von Tableau Server, die Sie auch in Ihrer Produktionsumgebung verwenden.

    Hinweis: Das Installationsprogramm für Ihre aktuelle Version können Sie von der alternativen Download-Site herunterladen.

  3. Stellen Sie Ihre vorhandene Datenbank mithilfe des Befehls tsm maintenance restore wieder her.

    Weitere Informationen finden Sie unter Wiederherstellen von einer Sicherung.

  4. Replizieren Sie Ihre vorhandene Tableau Server-Konfiguration manuell.

    Bestimmte Aspekte Ihrer Umgebung müssen manuell konfiguriert werden, weil beim Wiederherstellen der Tableau-Datenbank keine Konfigurationsdetails und Anpassungen einbezogen werden.

Durchführen des Upgrades für die Testumgebung

Befolgen Sie die für Ihre Umgebung relevanten Schritte zum Durchführen des Upgrades Ihrer Testumgebung:

Sicherstellen, dass alle Funktionen erwartungsgemäß ausgeführt werden

Nachdem Sie die neue Version von Tableau Server in Ihrer Testumgebung installiert haben, sind Sie bereit zum Testen. Sie sollten grundlegende Funktionen und spezielle, für Ihre Organisation wichtige Aspekte des Servers testen. Testen Sie beispielsweise die wichtigsten Abonnements für Ihre Organisation.

Die folgenden Punkte sollten Sie beim Testen beachten:

  • Serverprozesse Melden Sie sich als Serveradministrator bei Tableau Server an, und öffnen Sie dann die Seite "Server-Status", um zu überprüfen, ob alle Dienste und Prozesse erwartungsgemäß funktionieren (einschließlich aller zusätzlichen Knoten im Falle einer verteilten Installation).

  • Benutzerzugriff Überprüfen Sie, ob sich Tableau Server-Benutzer anmelden können. Testen Sie den normalen Vorgang zur Benutzeranmeldung. Veranlassen Sie, dass einige Ihrer Benutzer am Test teilnehmen, um sicherzustellen, dass sie sich wie erwartet anmelden können und dass sie auf die gleichen Inhalte wie in der Produktionsumgebung zugreifen können.

  • Veröffentlichen von Arbeitsmappen und Datenquellen Bitten Sie die Benutzer, Arbeitsmappen und Datenquellen von Tableau Desktop zu veröffentlichen, um sicherzustellen, dass auch diese Vorgänge erwartungsgemäß funktionieren.

  • Anzeigen veröffentlichter Arbeitsmappen Bitten Sie Benutzer, die mit den Inhalten vertraut sind, die veröffentlichten Arbeitsmappen anzuzeigen, um auch hier die ordnungsgemäße Funktionsweise sicherzustellen. Testansichten, die in Webseiten eingebettet sind (z. B. in SharePoint-Seiten)

  • Abonnements und Extraktaktualisierungen Führen Sie ein paar Extraktaktualisierungen manuell durch, um sicherzustellen, dass diese erfolgreich abgeschlossen werden können. Führen Sie ein paar der wichtigsten geplanten Extraktaktualisierungen durch, um sicherzustellen, dass auch diese ordnungsgemäß abgeschlossen werden.

  • Berechtigungen Überprüfen Sie, ob alle Berechtigungen für Benutzer und Inhalt nach wie vor wie erwartet festgelegt sind.

  • Befehlszeilenprogramme und APIs Testen Sie bei Bedarf die Befehlszeilenprogramme (tsm und tabcmd) und den programmatischen Zugriff über APIs.

Leistungs- und Benutzerakzeptanztests

Testen Sie die Leistung und die Benutzerakzeptanz in Ihrer Testumgebung mit Tools wie Tabjolt, Replayer und Scout. Weitere Informationen zu diesen und weiteren Tools für Leistungstests finden Sie unter Tools für die Leistungsüberwachung Falls Sie Arbeitsmappen mit Berechnungen verwenden und für diese als Datenquelle Extrakte nutzen, sollten Sie die Leistung dieser Arbeitsmappen vor dem Upgrade testen. Weitere Informationen finden Sie unter Testen der Arbeitsmappenleistung.

Testen neuer Funktionen

Schauen Sie sich die neuen Funktionen der Version an, auf die Sie das Upgrade durchführen, sowie die Funktionen, die zwischen Ihrer aktuellen Version und der neuen Version hinzugekommen sind. Überlegen Sie sich, wie Sie Benutzern die Vorteile dieser Funktionen in Ihrer Umgebung erklären können.

Weitere Informationen zu neuen Funktionen finden Sie unter see Neuigkeiten in Tableau Server.

Kommunikation zum Upgrade

Der beste Ansatz für ein reibungsloses Upgrade besteht darin, dass Sie Ihre Organisation im Voraus über das geplante Upgrade und die damit verbundenen Auswirkungen informieren. Wenn Ihnen Benutzer beim Testen behilflich sind, machen Sie sich das zunutze und bitten Sie sie um Unterstützung bei der Kommunikation zu den neuen Funktionen. Sie können Benutzern auch Zugriff auf die Testumgebung einrichten, wenn wichtige Personen das Upgrade vor der tatsächlichen Bereitstellung ansehen möchten.

Andere Artikel in diesem Abschnitt