Fehlerbehebung bei der Lizenzierung

Diese Themenseite enthält Anweisungen zur Fehlerbehebung in Bezug auf Tableau Server-Lizenzierung.

Product Key-Fehler mit Forward-Proxyservern

Wenn der Computer, auf dem Sie Tableau Server ausführen, so konfiguriert wurde, dass er die Verbindung zum Internet über einen Forward-Proxy herstellt, führen Sie vor dem Aktivieren, Aktualisieren oder Deaktivieren von Product Keys die im Abschnitt Konfigurieren von Product Key-Vorgängen mit Forward-Proxy beschriebenen Schritte aus.

Handhabung nicht lizenzierter Server

Tableau bietet zwei Lizenzierungsmodelle: benutzerbasierte und core-basierte Lizenzierung. Weitere Informationen über benutzerbasierte und Core-basierte Lizenzierung finden Sie unter Lizenzierung – Übersicht.

Die benutzerbasierte Lizenzierung erfordert, dass für jedes aktive Benutzerkonto eine Lizenz vorhanden ist. Benutzerbasierte Lizenzen verfügen über eine definierte Kapazität bzw. Anzahl zulässiger Benutzer. Jedem Benutzer wird ein eindeutiger Benutzername auf dem Server zugewiesen, und Benutzer müssen sich identifizieren, wenn sie eine Verbindung mit dem Server herstellen.

Bei der core-basierten Lizenzierung sind keine Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl der Benutzerkonten im System gegeben, allerdings wird die Anzahl der Prozessor-Cores, die Tableau Server nutzen kann, beschränkt. Sie können Tableau Server auf einem oder mehreren Computern installieren, um einen Cluster zu erstellen, wobei die Einschränkung gilt, dass die Gesamtanzahl der Cores in allen Computern nicht die Anzahl der lizenzierten Cores übersteigt und dass jeweils alle Cores in einem Computer durch die Lizenz abgedeckt sind.

Nicht lizenzierter benutzerbasierter Server

Meist ist ein abgelaufener Product Key oder ein abgelaufener Wartungsvertrag der Grund dafür, dass ein Server mit benutzerbasierter Lizenzierung nicht lizenziert ist.

Nicht lizenzierter core-basierter Server

Ein core-basierter Server kann aus vielen verschiedenen Gründen die Lizenzierung verlieren, zum Beispiel wenn Tableau Server-Knoten, die lizenzierte Prozesse ausführen, den Tableau Server-Knoten, auf dem der Lizenzverwaltungsdienst ausgeführt wird, nicht kontaktieren können. Weitere Informationen zu lizenzierten Prozessen finden Sie unter Tableau Server-Prozesse.

Wenn der Server nicht lizenziert ist, können Sie den Server unter Umständen nicht starten und verwalten. Sie können Ihre Lizenzen jedoch mit dem Befehl tsm licenses verwalten.

Fehlerbehebung für benutzerbasierte Lizenzierung

In diesem Abschnitt erhalten Sie Informationen zum Beheben von Problemen, die beim Hinzufügen der benutzerbasierten Viewer (Betrachter)-, Explorer- und Creator-Lizenzen zu Tableau Server oder Tableau Online bzw. bei Ablauf dieser Lizenzen auftreten können. Der höchste verfügbare Lizenztyp ist Creator, gefolgt von Explorer und schließlich Viewer (Betrachter). Weitere Informationen zur benutzerbasierten Lizenzierung finden Sie unter Lizenzierung – Übersicht.

Benutzer oder Administrator verliert Lizenzierung aufgrund abgelaufener Lizenz

Vermeiden Sie, dass Benutzer ihre Lizenz unerwartet verlieren oder zu einer anderen site-spezifischen Rolle wechseln müssen, indem Sie stets eine der folgenden Aktionen durchführen, bevor die aktuell von ihnen verwendete Lizenz abläuft:

  • Erneuern und aktivieren Sie eine Ersatzlizenz. Wenn ein Benutzer eine Ersteller-, Explorer- oder Betrachter-Lizenz belegt und seine Lizenz abläuft, verwendet er eine andere Lizenz desselben Typs, sofern verfügbar.
  • Ändern Sie die site-spezifische Rolle der entsprechenden Benutzer, um die Verwendung einer Lizenz zuzulassen, die nicht in Kürze abläuft.

Informationen zum Ändern von site-spezifischen Rollen zum Erhalt einer anderen Lizenz finden Sie unter Festlegen der Site-Rollen von Benutzern.

Folgende Logik bestimmt die Neuzuweisung von Benutzern zu neuen Lizenzen:

  • Wird eine Creator-Lizenz von einem Serveradministrator belegt und läuft diese Lizenz ab (ohne dass Ersatzlizenzen verfügbar sind), wird der Serveradministrator erneut einer Explorer-Lizenz zugewiesen, sofern Explorer-Lizenzen verfügbar sind. Diese Neuzuweisung von Lizenzen erfolgt sortiert nach letzter Anmeldung. Serveradministratoren verdrängen dabei andere Benutzer, die unter Umständen gerade eine Explorer-Lizenz verwenden. Sind keine Creator- oder Explorer-Lizenzen verfügbar, erhält der entsprechende Serveradministrator den Status "Unlizenziert".
  • Wird eine Creator-Lizenz von einem Benutzer ohne Serveradministratorrechte belegt und läuft diese Lizenz ab (ohne dass Ersatzlizenzen verfügbar sind), erhält der Benutzer den Status "Unlizenziert". Um zu vermeiden, dass solche Benutzer den Status "Unlizenziert" erhalten, ändern Sie ihre site-spezifische Rolle vor dem Ablauf der Lizenz. Dies ist besonders wichtig für Benutzer mit der Site-spezifischen Rolle "Site-Administrator-Creator", die zur Site-spezifischen Rolle "Site-Administrator-Explorer" wechseln müssen, bevor Ihre Creator-Lizenz abläuft, um zu vermeiden, dass Ihre Site-Administrator-Funktionen verloren gehen.
  • Wird eine Explorer- oder Viewer (Betrachter)-Lizenz von einem Benutzer ohne Serveradministratorrechte belegt und läuft diese Lizenz ab (ohne dass Ersatzlizenzen verfügbar sind), erhält der Benutzer ein Upgrade auf eine höhere Lizenz, wenn solche verfügbar sind. Speziell passiert Folgendes beim Ablauf einer Lizenz:
    • Benutzer, die eine Explorer-Lizenz belegen, wechseln – falls verfügbar – zu einer Creator-Lizenz (keine Änderung der site-spezifischen Rolle).
    • Benutzer, die eine Viewer (Betrachter)-Lizenz belegen, wechseln – falls verfügbar – zu einer Explorer-Lizenz. Sind keine Explorer-Lizenzen verfügbar, wechseln solche Benutzer – falls verfügbar – zu einer Creator-Lizenz (keine Änderung der Site-spezifischen Rolle).
    • Sind bei den höheren Lizenztypen keine Lizenzen verfügbar, erhalten solche Benutzer den Status "Unlizenziert".

Benutzer werden wie oben beschrieben neuen Lizenzen zugewiesen – sortiert nach letzter Anmeldung. Dabei werden niedrigere Lizenztypen zuerst neu zugewiesen (erst Viewer (Betrachter), dann Explorer und anschließend Creator).

Beispiel: Zwei Benutzer haben eine Betrachter-Lizenz, ein Benutzer hat eine Ersteller-Lizenz, und zwei Serveradministratoren haben eine Ersteller-Lizenz. All diese Lizenzen laufen ab. Für diese Benutzer sind vier noch nicht abgelaufene Explorer-Lizenzen verfügbar. In dieser Situation geschieht Folgendes (in der angegebenen Reihenfolge):

  1. Der Benutzer mit einer Betrachter-Lizenz, der sich zuletzt angemeldet hat, wird einer Explorer-Lizenz neu zugewiesen.
  2. Der zweite Benutzer mit einer Betrachter-Lizenz wird einer Explorer-Lizenz neu zugewiesen.
  3. Der Serveradministrator mit Ersteller-Lizenz, der sich zuletzt angemeldet hat, wird einer Explorer-Lizenz neu zugewiesen. Der zweite Serveradministrator mit Ersteller-Lizenz wird der verbleibenden Explorer-Lizenz neu zugewiesen.
  4. Der Benutzer mit der Ersteller-Lizenz erhält keine Lizenz.

Keine Änderung der site-spezifischen Rolle "Serveradministrator" bei Verwendung einer Creator-Lizenz

Serveradministratoren erhalten Creator-Funktionen, wenn Creator-Lizenzen in Tableau Server verfügbar sind. Dabei wird die site-spezifische Rolle nicht geändert. Alle anderen Tableau Server- und Tableau Online-Benutzer erhalten nur Creator-Lizenzen, wenn sie einer site-spezifischen Rolle mit Creator in der Bezeichnung zugewiesen sind.

Keine sofortige Verfügbarkeit von Lizenzen

Wenn Sie einem Tableau Server eine rollenbasierte Lizenz hinzufügen, sind diese Lizenzen für alle Benutzer verfügbar, wenn Sie Tableau Server neu starten. Wenn Sie Tableau Server nicht neu starten, sind rollenbasierte Lizenzen nach 24 Stunden für alle Benutzer verfügbar.

Öffnen von Tableau Server- oder Tableau Online-Arbeitsmappen über Tableau Desktop durch Benutzer mit Viewer (Betrachter)-Lizenz nicht möglich

Ein Benutzer mit Viewer (Betrachter)-Lizenz, der außerdem über eine separate Tableau Desktop-Lizenz verfügt, kann in Tableau Server oder Tableau Online Arbeitsmappen nicht über Tableau Desktop öffnen. Zum Öffnen solcher Arbeitsmappen mit Tableau Desktop benötigt der Benutzer eine Explorer- oder Creator-Lizenz für Tableau Server oder Tableau Online.

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedbacks. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.