Schritt 7: Story zur Präsentation aufbauen

Sie möchten Ihre Erkenntnisse im gesamten Team mitteilen. Gemeinsam können Sie den Verkauf von Maschinen in North Carolina überdenken.

Sie legen ganz sicher keinen Wert darauf, die für Ihr Team wichtigen und interessanten Einblicke zu erraten und in eine PowerPoint-Präsentation zu übernehmen. Daher entschließen Sie sich, eine Story in Tableau zu erstellen. So können Sie die Betrachter durch Ihren Datenerkennungsprozess führen, und Sie haben die Möglichkeit, die Daten interaktiv zu untersuchen und damit alle Fragen zu beantworten, die sich während Ihrer Präsentation ergeben.

Erstellen des ersten Storypunkts

Für die Präsentation beginnen Sie mit einem Überblick.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Story.

  2. Sie sehen einen leeren Arbeitsbereich mit der Aufschrift "Blatt an diese Stelle ziehen". Hier erstellen Sie den ersten Storypunkt.

    Sie finden, dass leere Storys große Ähnlichkeit mit leeren Dashboards haben? Bestimmt. Und wie bei einem Dashboard können Sie Arbeitsblätter zur Präsentation hineinziehen. Sie können auch ganze Dashboards zur Präsentation in Ihre Story ziehen.

  3. Ziehen Sie das Arbeitsblatt Umsätze im Süden aus dem Bereich "Story" auf der linken Seite in Ihre Ansicht.

  4. Tragen Sie eine Beschriftung ein, beispielsweise "Umsatz und Gewinn nach Jahr". Bearbeiten Sie dazu den Text im grauen Feld oberhalb des Arbeitsblatts.

  5. Dieser Storypunkt eröffnet den Betrachtern einen guten Einstieg in Ihre Daten.

Sie möchten allerdings eine Story über den Verkauf von Maschinen in North Carolina erzählen; gehen Sie also den ersten Schritt in diese Richtung.

Hervorheben der Umsätze mit Maschinen

Rücken Sie die Maschinen ins Blickfeld: mit dem Filter "Unterkategorie" im Balkendiagramm "Umsatz im Süden".

  1. Klicken Sie im Bereich "Story" auf Duplizieren, um die erste Überschrift zu duplizieren.

    Arbeiten Sie dort weiter, wo Sie aufgehört haben. Der erste Storypunkt bleibt dabei unverändert erhalten.

  2. Sie möchten die Story auf Maschinen beschränken. Deaktivieren Sie daher im Filter "Unterkategorie" die Option (Alle), und aktivieren Sie die Option Maschinen.

    Damit werden die Umsätze und Gewinne der Maschine nach Jahr schnell und einfach für die Betrachter ersichtlich.

  3. Heben Sie das Angezeigte mit einer Unterschrift hervor, beispielsweise "Umsatz und Gewinn mit Maschinen nach Jahr".

    Sie haben die Maschinen ins Blickfeld gerückt, doch Sie stellen fest, dass da etwas merkwürdig ist: Anhand dieser Ansicht können Sie nicht herausfinden, welches Bundesland zu dem Verlust beiträgt.

    Diesen Aspekt behandeln Sie in Ihrem nächsten Story Point, in dem Sie die Karte einbinden.

  4. Wählen Sie im Bereich "Story" die Option Leer aus.

    Weitere Informationen: Wozu dient diese kleine Symbolleiste unter der Überschrift Ihres Story Points?

    Die Story-Symbolleiste wird unter oder über der Story Point-Überschrift angezeigt, sobald Sie Ihren ersten Story Point in den Arbeitsbereich und die Maus über den Navigationsbereich ziehen. Verwenden Sie ihn zum Rückgängigmachen von Änderungen, Anwenden von Aktualisierungen auf einen Story Point, Löschen eines Story Points oder zum Erstellen eines neues Story Points auf Grundlage des aktuellen, angepassten Story Points. Alle Optionen sind verfügbar, wenn Sie Änderungen am Story Point vorgenommen haben. Andernfalls steht nur die Löschoption zur Verfügung.

Kontrollieren Sie Ihre Arbeit! Sehen Sie "Erstellen des ersten Storypunkts" und "Hervorheben der Umsätze mit Maschinen" in Aktion.

Klicken Sie zur erneuten Wiedergabe auf das Bild.

Punktlandung

Das Fazit lautet, dass Ihr Unternehmen mit Maschinen in NC Geld verliert. Sie konnten das anhand der von Ihnen erstellten Dashboards erkennen. Der Gesamtumsatz und Gesamtgewinn pro Jahr allein können das Argument nicht stützen, doch der regionale Gewinn kann das.

  1. Ziehen Sie das Dashboard Regionale Umsätze und Gewinne in den Arbeitsbereich.

    Damit erhalten die Betrachter einen neuen Blickwinkel auf Ihre Daten: Negative Gewinne springen ins Auge.

  2. Tragen Sie eine Beschriftung ein, beispielsweise "Artikel mit niedriger Leistung im Süden".

Begrenzen Sie Ihre Ergebnisse nun auf North Carolina; duplizieren Sie hierzu einen Storypunkt.

  1. Erstellen Sie mit Duplizieren einen weiteren Storypunkt im Dashboard "Regionaler Gewinn".

  2. Wählen Sie North Carolina auf der Karte aus. Sie werden feststellen, dass das Balkendiagramm automatisch aktualisiert wird.

  3. Wählen Sie Alle auf der Filterkarte "Year of Order Date" (Jahr des Bestelldatums) aus.

  4. Tragen Sie eine Beschriftung ein, beispielsweise "Gewinn in NC, 2014–2017".

Nun können Sie die Betrachter durch die Gewinnschwankungen der einzelnen Jahre in North Carolina führen. Hierzu legen Sie vier Storypunkte an:

  1. Wählen Sie zunächst im Dashboard "Regionaler Gewinn", das bereits auf North Carolina fokussiert ist, die Option Duplizieren.

  2. Klicken Sie im Filter "Jahr des Bestelldatums" auf die rechte Pfeiltaste, bis der Eintrag 2014 angezeigt wird.

  3. Tragen Sie eine Beschriftung ein, beispielsweise "Gewinn in NC, 2014" , und klicken Sie auf Duplizieren.

  4. Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3 für die Jahre 2015, 2016 und 2017.

Damit wird für die Betrachter ersichtlich, welche Produkte zu welchem Zeitpunkt auf den Markt in North Carolina gebracht wurden und welche niedrigen Leistungen sie erzielt haben.

Kontrollieren Sie Ihre Arbeit! Sehen Sie "Punktlandung" in Aktion.

Klicken Sie zur erneuten Wiedergabe auf das Bild.

Der letzte Schliff

In diesem Story Point über die Daten aus dem Jahr 2017 möchten Sie Ihre Erkenntnisse darlegen. Eine einfache Bildbeschriftung reicht da nicht aus.

  1. Wählen Sie im linken Bereich das Feld Zum Hinzufügen von Text ziehen aus, und ziehen Sie es in die Ansicht.

  2. Geben Sie eine Beschreibung für das Dashboard ein, die die niedrige Leistung bei Maschinen in North Caroline herausstreicht, beispielsweise "Die Einführung von Maschinen am Markt in NC in 2017 führte zu hohen Verlusten."

    Der Dramatik halber können Sie bei Ihrer Präsentation mit der Maus auf "Maschinen" im Balkendiagramm "Umsätze im Süden" zeigen, sodass eine nützliche QuickInfo eingeblendet wird: die Verluste liegen bei nahezu 4.000 US-Dollar.

  3. Bei der letzten Folie führen Sie nun einen Drilldown in die Details durch.

  4. Klicken Sie im Bereich "Story" auf die Option Leer.

  5. Ziehen Sie das Negativgewinn-Balkendiagramm vom Bereich "Story" in die Ansicht.

  6. Grenzen Sie die Ansicht auf der Filterkarte Jahr des Bestelldatums auf die Anzeige des Jahres 2017 ein.

    Sie können nun deutlich erkennen, dass einzig und allein Burlington, NC, für den Verlust im Bereich "Maschinen" verantwortlich ist.

  7. Klicken Sie in der Ansicht mit der rechten Maustaste auf die Markierung Burlington (den Balken), und wählen Sie Mit Anmerkung versehen > Markierung aus.

  8. Löschen Sie im daraufhin angezeigten Dialogfeld "Anmerkung bearbeiten" den Fülltext, und geben Sie Folgendes ein: "Maschinen in Burlington führten im Jahr 2017 zu einem Verlust von nahezu 4.000 US-Dollar".
  9. Klicken Sie auf OK.

  10. Klicken Sie in der Ansicht auf die Anmerkung, und ziehen Sie sie, um den Anzeigeort anzupassen.

  11. Geben Sie diesem Story Point eine Überschrift: "Wo kommt es zu Gewinnverlusten im Bereich "Maschinen" in NC?"

  12. Doppelklicken Sie auf die Registerkarte Story 1, und benennen Sie Ihre Story wie folgt um: "Gewinne im Süden steigern".

  13. Wählen Sie Fenster > Präsentationsmodus, und überprüfen Sie Ihre Story.

  14. Weitere Informationen: Größe anpassen

    Was bedeuten die Bildlaufleisten, die im Präsentationsmodus am rechten und unteren Rand des Story Points im Dashboard angezeigt werden?

    Ihr Dashboard ist scheinbar zu groß für die Präsentation. Das ist seltsam. Beenden Sie die Präsentation mit der Esc-Taste, und wählen Sie in der Arbeitsmappe das Blatt Regionaler Gewinn aus.

    Ändern Sie links unter "Dashboard" die Einstellung im Dropdown-Menü Größe von Desktop in Anpassen an Gewinn im Süden. Damit erhält das Dashboard automatisch die richtige Größe, mit der die Story optimal dargestellt werden kann.

    Wählen Sie die Story Fit to Improve Profits in the South (Anpassen, um Gewinne im Süden zu steigern) aus, und wechseln Sie erneut in den Präsentationsmodus. Das Dashboard passt einwandfrei in den Bildschirm.

Kontrollieren Sie Ihre Arbeit! Sehen Sie "Der letzte Schliff" in Aktion.

Klicken Sie zur erneuten Wiedergabe auf das Bild.

Nach der Präsentation

Ihre Präsentation ist sehr gut gelaufen. Die Teammitglieder sind sich darüber im Klaren, dass es ein hartes Stück Arbeit wird, die Gewinne in Burlington (NC) zu erhöhen. Und vor allem möchten sie erfahren, warum die Maschinen überhaupt so schlecht abgeschnitten haben. Ihre Vorgesetzte ist begeistert: Sie haben nicht nur eine Möglichkeit gefunden, die negativen Gewinne anzugehen, sondern Sie haben auch das Team dazu gebracht, Fragen zu den Daten zu stellen.

Damit die Teammitglieder die Fakten frisch in Erinnerung behalten, bittet Sie Ihre Vorgesetzte, ihnen per E-Mail ein Word-Dokument mit Ihren Erkenntnissen zu senden. Und, dass Sie sich damit auskennen, wie Sie Ihre Visualisierung mit Tableau Server und Tableau Public weitergeben können.

Weiter mit Schritt 8: Erkenntnisse mitteilen

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es gab einen Fehler bei der Übermittlung Ihres Feedbacks. Versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Nachricht.